Beim KiKo konnten die Kinder ihren Traumberuf testen. Foto: KiKo

KOSTHEIM – Die Berufsstation des Feuerwehrmanns/-frau sorgte für die gewisse Abkühlung bei den hochsommerlichen Temperaturen auf dem KiKo-Kinderfest „Wenn ich einmal groß bin…“. An dieser Station löschten die jungen Besucher mit einem Feuerwehrschlauch das imaginäre Feuer einer Löschwand. Oft blieb es nicht nur beim Löschversuch. Die Kinder spritzen sich gerne gegenseitig etwas nass, bis ein Betreuer die Kinder an die weiteren Stationen schickte.

An der Station des Maurers war Konzentration und Geschicklichkeit beim Nachbauen verschiedener Baukonstruktionen gefragt. Weiter im Parcours konnten die jungen Konditoren ihrer Kreativität freien Lauf lassen – hier wurden Butterkekse mit Zuckerguss überzogen und mit Gummibärchen, Smarties und verschiedenem Streudeko verziert. Mutig kletterten alle Berufsanwärter die Leiter zum Raumschiff hinauf, um als Astronaut einen Flug durch das Weltall zu genießen. Motorik, Koordination und Geschicklichkeit waren auch an den anderen Berufs-Stationen der Zimmerleute, Kellner, Baggerführer und Polizisten gefragt.

Für die 2- bis 4-jährigen Minis waren eine Mini-Station eingerichtet. Auch die Kleinen konnten sich als Konditoren oder Maurer versuchen und in der Mini-Hüpfburg wie kleine Artisten herumspringen. Das KiKo-Mini-Team stand den kleineren Kindern dabei unterstützend zur Seite.

Vormittags hatten sich bereits fast 100 Kinder aus den ersten und zweiten Klassen der Brüder-Grimm-Schule mit ihren Lehrern eingefunden, um ihren Lieblings-Beruf auszuwählen – sozusagen der ruhigere Vorlauf für den quirligen Nachmittag. Wenn alle Stationen auf den Laufzetteln abgestempelt waren, erhielten die Kinder Süßigkeiten und eine „KiKo-Praktikumsbescheinigung“.

Eltern, Großeltern und Freunde trafen sich währenddessen unter den schattigen Bäumen und plauderten bei Kaffee und Kuchen. An der Kuchentheke verkaufte KiKo-Kassenwartin Anke Rudhof die selbstgebackenen Kuchenspenden vieler KiKo-Mitglieder. Das besondere Highlight an diesem Tag war der liebevoll verzierte Kuchen mit Astronauten und dem Schriftzug „Wenn ich 1x groß bin…“.

Teilen
Vorheriger ArtikelWelche Farben haben Töne und Melodien?
Nächster ArtikelRückblick auf erfolgreiche Arbeit
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.