Radio Doria wird ein Höhepunkt des Festivals sein. Foto: Joachim Gern

INGELHEIM – Das Programm für das FilmMusikFestival Ingelheim vom 8. bis 10. November steht fest. Nachdem Jazzgröße Klaus Doldinger bereits für das Abschlusskonzert am 10. November in der kING Kultur- und Kongresshalle gewonnen werden konnte, steht nun auch der Rest des attraktiven Programms fest, das sich die Macher für dieses Jahr wieder haben einfallen lassen.Eröffnet wird das FilmMusikFestival Ingelheim mit einer Kino-Varieté-Veranstaltung in der kING am Freitagabend und steht damit ganz im Zeichen der frühen Film-Jahre. Es wird der großartige Stummfilm aus dem Berlin der 20er Jahre „Eine tolle Nacht“ mit Live-Musik gezeigt und – wie in den frühen Jahren historischer Kinovorführungen – ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Varieté-Künstlern sowie historische Filme mit Ingelheimer Regionalbezug (Wochenschau-Beiträge etc.) im Vorprogramm. Am Samstag, jeweils um 11 Uhr und um 12.30 Uhr, finden zwei Rundgänge durch die OMNIMAGO GmbH, ein in Ingelheim ansässiges Medienunternehmen, statt. Aktuelle und historische TV- und Kinoproduktionen erhalten hier den letzten Schliff, werden ausführlich geprüft und für eine Fernsehausstrahlung oder eine Kinoprojektion vorbereitet.

 

Klaus Doldinger kommt ebenfalls nach Ingelheim. Foto: Peter Hönnemann

Ein Schwerpunktliegt in der Konservierung und der digitalen Restaurierung von analogem Filmmaterial. OMNIMAGO schreibt zudem Untertitel und erarbeitet Audiodeskriptionsfassungen. Für den Samstagabend steht ein weiteres Highlight fest: Er ist der Tatort-Kommissar schlechthin, doch nun steht Jan Josef Liefers nicht als Schauspieler, sondern als Sänger mit seiner Band Radio Doria auf der Bühne. Das Final-Highlight am Sonntag wird, wie bereits bekannt, die Jazzgröße Klaus Doldinger mit einem Konzert um 18 Uhr in der kING. Der Macher der berühmten Tatort-Melodie ist in der Jazzwelt seit Jahrzehnten eine feste Größe. An diesem Abend wird Klaus Doldinger mit seiner Band „Passport“ die „best of ́s“ der vergangenen Jahrzehnte spielen, aber auch Aktuelles aus seinem Repertoire darbieten. Weitere Informationen zum Programm und zum Ticketvorverkauf unter www.filmmusikfestival-ingelheim.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelDer vielleicht auffälligste Verein der Region
Nächster ArtikelGemischte Leistungen gezeigt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.