Der amtierende OB Michael Ebling kandidiert für eine weitere Amtszeit. Foto: Ralph Keim

MAINZ – Die SPD schlägt Michael Ebling für eine zweite Amtszeit als Oberbürgermeister vor. Das hat der Vorstand in seiner Sitzung beschlossen. „Michael Ebling ist ein hervorragender Oberbürgermeister“, erklärte der Mainzer SPD-Vorsitzende Marc Bleicher. „Er ist integer, kompetent und beliebt. Die großen Zukunftsfragen, die in der Stadt gelöst werden müssen, sind bei ihm in guten Händen. Das hat er seit seinem Amtsantritt 2012 gezeigt.“

Wichtige Zukunftsthemen seien etwa der Klimaschutz auf lokaler Ebene, die Bewahrung der natürlichen Lebensgrundlagen in der Stadt und der Schutz der Gesundheit der Menschen, der fortgesetzte Kampf um bezahlbaren Wohnraum, die Sicherung der sozialen Lebensbedingungen von der Kinderbetreuung bis zur Pflege, die Gestaltung einer Verkehrswende, die eine effiziente Mobilität mit dem Umweltschutz verbindet, oder eine Wirtschaftspolitik, die den heimischen Unternehmen die notwendigen Handlungsspielräume bietet und neue Ansiedlungen ermöglicht. „Michael Ebling kennt die Stadt und ihre Menschen, weiß um die Aufgaben, die unsere Zeit mit sich bringt, hat die Kraft, demokratische Entscheidungen auf den Weg zu bringen und umzusetzen“, sagte Bleicher.

Die OB-Wahl findet am 27. Oktober statt.

Teilen
Vorheriger ArtikelKeglerheim ist Ende Juni Vergangenheit
Nächster ArtikelSpitzenmusik für eine Spitzenorgel
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.