Start Blaulicht 40000 Euro erbeutet

40000 Euro erbeutet

40000 Euro Bargeld erbeuteten Betrüger, die sich gegenüber einer 71-Jährigen als Polizeibeamte ausgegeben haben. Ein Mann gab an, bei festgenommenen Einbrechern und einem Zettel, auf welchem die Adresse des späteren Opfers stehen würde, gefunden zu haben. Um diese Geschichte abzusichern, band er einen weiteren angeblichen Polizisten ein, der die ahnungslose Frau instruierte, mehrere zehntausend Euro Bargeld bei ihrer Bank abzuheben, um es vor dem Zugriff von Einbrechern zu schützen. Das Geld würde dann durch die Polizei abgeholt und verwahrt werden. Die Fintherin ging auf die Anweisungen ein, holte das Geld, deponierte es in einem Beutel und legte es vor der Haustür ab. Dort wurde es später von den Tätern unbemerkt abgeholt. Darauf wurde das Opfer sogar erneut von den Tätern kontaktiert. Sie möge von ihrem Vermögen mehrere Kilogramm Gold erwerben und auf weitere Anweisungen warten. Hierzu kam es aber nicht mehr, da die 71-Jährige die Polizei Mainz einschaltete und diese weitere Taten verhindern konnte. Die Ermittlungen zu den Tätern laufen.

Teilen
Vorheriger ArtikelIn Erinnerung an eine bemerkenswerte Frau
Nächster ArtikelVorfreude auf die weiteren Feste
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.