MAINZ – Die Bürger haben bei den Stichwahlen zu den Ortsvorstehern den Stadtteilen einige neue politische Farben verpasst. Finthen beispielsweise ist jetzt rot, ebenso Hechtsheim. Dafür wurde die Neustadt wieder grün. In der Oberstadt gab es ein hauchdünnes Ergebnis. Die Ergebnisse:

Altstadt: Brian Huck (Grüne): 64,8 %; Andreas Behringer (SPD) 35,2. Damit wurde Brian Huck zum Ortsvorsteher gewählt.

Bretzenheim: Claudia Siebner (CDU) 52,3 %; Fabian Ehmann (Grüne) 47,7 %. Damit wurde Claudia Siebner zur Ortsvorsteherin gewählt.

Ebersheim: Anette Odenweller (CDU) 53,5 %; Matthias Gill (Grüne) 46,5 %. Damit wurde Anette Odenweller zur Ortsvorsteherin gewählt.

Finthen: Uta Schmitt (CDU) 44,7 %; Manfred Mahle (SPD) 55,3 %. Damit wurde Manfred Mahle zum Ortsvorsteher gewählt.

Gonsenheim: Sabine Flegel (CDU) 59,9 %; Alvarez Gonzales (Grüne) 40,1 %. Damit wurde Sabine Flegel zur Ortsvorsteherin gewählt.

Hartenberg-Münchfeld: Karin Trautwein (CDU) 40,2 %; Christin Sauer (Grüne) 59,2 %. Damit wurde Christin Sauer zur Ortsvorsteherin gewählt.

Hechtsheim: Franz Jung (CDU) 42,9 %; Tatiana Herda Munoz (SPD) 57,1 %. Damit wurde Tatiana Herda Munoz zur Ortsvorsteherin gewählt.

Laubenheim: Gerhard Strotkötter (SPD) 67,8 %; Norbert Riffel (CDU) 32,2 %. Damit wurde Gerhard Strotkötter zum Ortsvorsteher gewählt.

Marienborn: Achim Rhein (SPD) 31,3 %; Claudius Moseler (ÖDP) 68,7 %. Damit wurde Claudius Moseler zum Ortsvorsteher gewählt.

Mombach: Christian Kanka (SPD) 67,2 %; Ansgar Helm-Becker (Grüne) 32,8 %. Damit wurde Christian Kanka zum Ortsvorsteher gewählt.

Neustadt: Christoph Hand (Grüne) 55,6 %; Johannes Klomann (SPD) 44,4 %. Damit wurde Christoph Hand zum Ortsvorsteher gewählt.

Oberstadt: Myriam Lauzi (SPD) 49,8 %; Daniel Köbler (Grüne) 50,2 %. Damit wurde Daniel Köbler zum Ortsvorsteher gewählt.

Weisenau: Ralf Kehrein (SPD) 67,6 %; Robert Opara (Grüne) 32,4 %. Damit wurde Ralf Kehrein zum Ortsvorsteher gewählt.

Teilen
Vorheriger ArtikelEin Jahr in die USA
Nächster ArtikelTatiana Herda Munoz ist neue Hechtsheimer Ortsvorsteherin
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“