Start Blaulicht Mit Elektro-Rollstuhl auf der Autobahn

Mit Elektro-Rollstuhl auf der Autobahn

Bereits mehrmals ist mittlerweile ein Elektro-Rollstuhlfahrer auf der A 60 zwischen Weisenau und der Anschlusstelle B 40 gemeldet worden. Zuletzt haben ihn mehrere Autofahrer am Montagnachmittag gegen 14 Uhr gesehen. Der ältere Rollstuhlfahrer ist dabei mit hoher Wahrscheinlichkeit in Hechtsheim auf die Autobahn und durch den Hechtsheimer Tunnel in Richtung Bingen gefahren. Eine sofortige Absuche verlief ergebnislos. Gegen 15 Uhr meldeten erneut Autofahrer einen Rollstuhl auf der A60 kurz vor der Anschlussstelle Hechtsheim-West. Auch diesmal war der Rollstuhlfahrer für die Polizei nicht zu finden.

Bereits am Sonntagnachmittag konnte ein 88-jähriger Rollstuhlfahrer auf der A60 bei Weisenau angetroffen werden. Er gab an, sich verfahren zu haben. Ob es sich dabei um die gleichen Personen handelt, steht zur Zeit nicht fest. Die Autobahnpolizei Heidesheim empfiehlt bei Antreffen eines Rollstuhlfahrers auf Autobahnen, diesen mit ausreichend Sicherheitsabstand nach hinten abzusichern, nachzufahren und dabei die Warnblinkanlage einzuschalten. Gleichzeitig ist die Polizei schnellstmöglich über den Notruf 110 zu informieren.

Teilen
Vorheriger ArtikelLive-Jazz vom Feinsten
Nächster ArtikelHitze lässt wohl die Gefühle überkochen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.