Das Eltern-Kind-Turnen beginnt beim TV Hechtsheim ab 15 Monaten. Diplom-Sportlehrerin Elke Schneider fördert den Bewegungsdrang der Kinder. Foto: Gregor Starosczyk-Gerlach

HECHTSHEIM – Die Lokale Zeitung stellt in einer kleinen Serie Hechtsheimer Vereine vor. Heute: der TV Hechtsheim. „Ein Vereinsheim und mehr Platz für unsere Sportangebote“ wünscht sich Dieter Vogt. „Es wäre wunderbar, wenn ich das noch erleben würde.“ Insbesondere der erste Wunsch liegt dem Vorsitzenden des Turnvereins Hechtsheim am Herzen. Für das Gespräch mit der Lokalen Zeitung lädt er in die Katakomben der TV-Halle am Klein-Winternheimer-Weg ein. Oben trainiert gerade eine Eltern-Kind-Gruppe. Der Platz reiche leider nicht aus. Trotz der fünf Stätten in Hechtsheim, an denen der TV präsent ist. „Unsere Halle teilen sich zu den Hauptzeiten zwei Abteilungen“, sagt Vogt. „Das kann bedeuten, dass unten die Volleyballer spielen und auf der Bühne das Showtanzballett probt.“ Das Gelbe vom Ei ist das nicht.

Dem Verein geht es dennoch gut, meint der Vereinschef. Im Herbst 2018 habe man die Heizungsanlage der Halle komplett erneuert und davor die LED-Beleuchtung installiert. Zu schauen, was und wie renoviert oder instand gesetzt werden muss, das sei eine ständige Aufgabe.

Die Weichen für den Neuaufbau stellte der Verein in den 80er-Jahren. Damals zählte er 800 Mitglieder. „Nach dem Personalwechsel wählte der Vorstand ein neues Konzept.“ Die Rechnung ist aufgegangen. Eine breitere Angebotspalette, die sich an Kinder wendet, hat zunehmend auch Erwachsene angesprochen. „Der TV ist ein Breitensportverein geworden.“ Wobei das Kinder-, Eltern-Kind- und Geräteturnen sowie die Rhythmische Sportgymnastik einen Großteil ausmachen. Die Talentförderung setzt ein, sooft die drei festangestellten Diplom-Sportlehrer und 70 Übungsleiter eine Begabung im Nachwuchsbereich entdecken. Das jüngste Beispiel ist Nelli Franz: ein aufgehender Stern am Himmel der Rhythmischen Sportgymnastik. Anfang Mai beim 8. Internationalen Pastorelli Cup in Nürnberg ließ die Neunjährige ihre Konkurrenz hinter sich und gewann klar in der Kategorie A vor den Gymnastinnen aus Ungarn und Österreich, teilte danach der Rheinhessische Turnerbund mit, der die Entwicklung beim TV genau verfolgt.

Der TV indes gruppiert um den Breitensport zahlreiche Randsportarten. Mit Gymnastik, Kraftsport, Yoga und Rennradfahren ist der Verein in der Sparte Fitness und Gesundheit stark vertreten. Es gibt eine Warteliste für Schwimmkurse. Badminton, Volleyball, Trampolin sowie Standardtänze und lateinamerikanische Tänze kommen hinzu. Das Hofballett des Mombacher Carneval Vereins „Die Bohnebeitel“ stammt vom TV Hechtsheim. Am 24. und 25. August feiert der Verein sein 34. Turngartenfest. Dort, wo Vogt irgendwann gerne das Vereinsheim sehen würde.

Teilen
Vorheriger ArtikelGrillvergnügen ja, aber sicher
Nächster ArtikelPoser fällt mit Drogen auf
Gregor Starosczyk-Gerlach
Ich schreibe und fotografiere seit 2013 für die Lokale Zeitung. Die Begeisterung für die Lokalmedien entdeckte ich während des Studiums der katholischen Theologie und habe seit 2007 für Lokalzeitungen, öffentliche Einrichtungen und Online-Medien gearbeitet. Mich fasziniert der wunderbare Alltag. Unterwegs bin ich für Themen in Ingelheim, VG Heidesheim, Budenheim, Rheinhessen, in Mombach, Ebersheim, Hechtsheim.