Das Blasorchester der FFWG unter der Leitung von Nico Leikam begeiserte das Publikum. Foto: Elke Fauck

GONSENHEIM – Seit einigen Jahren ist das Konzert der Freiwilligen Feuerwehr fester Bestandteil des Erdbeerfestes. Wie auch in den vergangenen Jahren fand der Querschnitt, der die zweite Hälfte des letzten Jahrhunderts revuepassieren ließ, sehr viel Anklang beim Publikum. Die beiden Niederländer Kees Vlak und Eric Swiggers trugen mit ihren Kompositionen erheblich zum Gelingen der Aufführung unter der Leitung von Nico Leikam bei. „Spritzig wie eine frische Erdbeerbowle“ beschreibt Moderator Thomas Lehr „Salemonia“, ein Marsch den Kurt Gäble für Salem am Bodensee komponierte.

 

Auch Fans von Udo Lindenberg kamen „Hinterm Horizont“ auf ihre Kosten, genauso wie „99 Luftballons“ bei den Nena-Fans aufstiegen. Ein sehr interessantes Arrangement einzelner Titel bot das 80er Medley, das zumindest beim Ü40-Publikum ohrwurmverdächtig war. Der Bezirksstabsführer für den Bezirk Rheinhessen-Pfalz, Holger Kaufhold, überreichte Greta Diehl die silberne Ehrennadel, da sie nun seit einem viertel Jahrhundert das Blasorchester mit Oboe und Alt-Saxophon bereichert. Für viele Besucher diente die Veranstaltung als unterhaltsames Intermezzo zwischen Erdbeerkuchen und Erdbeerbowle.

Teilen
Vorheriger ArtikelAufstiegshelden zurück am Bruchweg
Nächster ArtikelLangjährige Mitglieder geehrt
Elke Fauck
Seit November 2013 arbeite ich als freie Mitarbeiterin für die Lokale Zeitung. Hauptsächlich schreibe ich für Gonsenheim, Mombach und Finthen – aber auch gelegentlich andere Vororte oder die Innenstadt. Ich favorisiere kulturelle Veranstaltungen wie Vernissagen, Konzerte etc., auch während der Fastnachtszeit bin ich sehr gerne für die Lokale unterwegs. Doch die Mischung macht’s – deshalb berichte ich über alle Themen.