Ortsvorsteherin Claudia Siebner und OB Michael Ebling gratulierten Wehrführer Christoph Steigerwald. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM –Fest verankert im Gemeindeleben ist die Freiwillige Feuerwehr Mainz-Bretzenheim, die jetzt ihr 150-jähriges Bestehen mit einem dreitägigen Fest im Weingut Peter Hofmann feiert. Zum Auftakt gab es am Freitagabend eine gelungene und stimmungsvolle Akademische Feier, zu der Wehrführer Christoph Steigerwald rund 200 Gäste in der Scheier begrüßte, darunter OB Michael Ebling, Ortsvorsteherin Claudia Siebner, ihre Kollegen Franz Jung (Hechtsheim), Ursula Beyer (Oberstadt), Norbert Solbach (Drais) und Herbert Schäfer (Finthen) sowie Bundestagsabgeordnete Tabea Rößner, CDU-Fraktionschef Hannsgeorg Schönig, Brezelkönigin Zoe Hammer und viele weitere Ehrengäste aus Politik, Brandschutz und Vereinsleben. Steigerwald erinnerte an Eckdaten aus der 150-jährigen Geschichte, darunter die Gründung der Jugendfeuerwehr 1986 und der Kinderfeuerwehr 2017. „Das waren Meilensteine, um die Wehr nachhaltig gesellschaftlich zu positionieren“, betonte der Wehrführer. An wichtige Einsätze erinnerte Festredner Heiner Stauder, darunter der Einsatz beim Brand der Kirche St. Georg am 2. Dezember 1901, verursacht durch eine brennende Kerze, bei dem der Turm mit der markanten Zwiebelhaube gerettet werden konnte. „Die Feuerwehr hält im Zweifelsfall die Knochen für andere hin“, betonte OB Ebling.

 

Für den musikalischen Rahmen sorgte die
Draiser Feuerwehrkapelle.
Foto: Oliver Gehrig

„Das ist eine besondere Aufgabe, vielen Dank dafür.“ Der OB überreichte einen Mainz-Stich. Das große Engagement der Bretzenheimer Wehr mit ihren aktuell rund 40 Aktiven hob Steffen Molitor, Vorsitzender des Stadtfeuerwehrverbandes, hervor. „Darauf kann ich mich hundertprozentig verlassen.“ Ehrenausschussmitglied Winfried Schmitt und Ortsvorsteherin Siebner verkündeten das Ergebnis der Spendenaktion. Stolze 16.520 Euro zu Gunsten der Wehr kamen zusammen. Siebner lobte unter anderem, dass die Wehr sich beim Brezelfest mit gelungenen Aktionen wie zuletzt mit der Löscheimerkette einbringt und überreichte einen Geburtstagskuchen, ein Bretzenheim-Bild, Urkunde und Scheck. Kameradschaft, Verlässlichkeit und gegenseitiger Respekt zeichne die Bretzenheimer Wehr aus, lobte Vereinsringsvorsitzender Manfred Lippold. „Das Ehrenamt ist mit das wichtigste Amt, was wir in Deutschland haben“, sagte er unter großem Applaus. Anschließend ehrte und beförderte Steigerwald verdiente Kameraden. Für den musikalischen Rahmen der Feier sorgte die Draiser Feuerwehrkapelle.

Teilen
Vorheriger ArtikelKleine Kugeln, große Wirkung
Nächster Artikel40.000 Euro für Lenneberg – Spielplatz
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.