Der Bouleabend des Freundeskreises Neuilly-Mommenheim machte allen viel Spaß. Foto: red

MOMMENHEIM – Zum ersten Mal in diesen Jahr hatte der Freundeskreis Neuilly-Mommenheim(FNM) zum lockeren Bouleabend auf dem neuen Bouleplatz an der evangelischen Kirche in Mommenheim eingeladen.
Ausgestattet mit Kugelsets blickten die Organisatoren gespannt der Akzeptanz des neuen Dorfangebotes entgegen. Bei zufriedenstellenden klimatischen Bedingungen fanden sich erfreulich zahlreiche Boule-Freunde, geübte Spieler ebenso wie neugierige Interessierte vieler Altersgruppen auf dem Gelände ein und stellten in unterschiedlichsten Mannschafsaufstellungen ihr Talent unter Beweis.

Dabei überwog die Freude am Spiel, aber auch gewisser sportlicher Ehrgeiz blieb nicht aus.
Besonders freute es die Organisatoren des Freundeskreises Neuilly-Mommenheim, eine Gelegenheit gefunden zu haben, den Verein außerhalb des jährlich stattfindenden Partnerschafstreffens mit Neuilly-lès-Dijon in Mommenheim zu präsentieren. Dabei gab es viel Gelegenheit für einen lockeren Austausch, nicht nur über das Boulespielen und die Jumelage.
Geplant ist, das Bouletreffen regelmäßig am ersten Donnerstag im Monat zu wiederholen. Als nächster Termin kann der 6. Juni vorgemerkt werden. Der FNM freut sich wieder auf zahlreiche
Boulefreunde.
Infos auch unter
www.freundeskreis-neuilly-mommenheim.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelFrüher als geplant
Nächster Artikel150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Mainz – Bretzenheim
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.