Der neue Geschäftsführende Vorstand der Kleppergarde Gonsenheim: v.l. Uwe Schardt, Petra Gallon, Marcel Wabra und Mareen Schardt. Foto: privat

GONSENHEIM – Der neue Vorstand der Gonsenheimer Kleppergarde steht parat. Der erste Einsatz wird schon am Erdbeerfest sein. Nachdem Bernd Lauer sich aus dem Vorsitz zurückgezogen hatte, bestimmten die Mitglieder als Vorsitzenden Uwe Schardt, als zweiten Vorsitzenden Marcel Wabra und 1. Kassiererin Petra Gallon. Sie alle sind neu im Vorstand, nur die 1. Schriftführerin, Mareen Schardt, ist schon seit 2006 dabei und wurde in ihrem Amt im Geschäftsführenden Vorstand bestätigt.

Bernd Lauer habe als Begründung für seinen Rückzug angeführt, er werde Opa und wolle sich mehr dem Privaten und seinen Hobbys zuwenden. Schardt sagt: „Wir haben ein paar Mitglieder verloren, aber auch Neumitglieder gewonnen.“ Nun wende man sich verstärkt der Jugendarbeit zu und der Idee, wieder einen Spielmannszug aufzubauen. Was Mareen Schardt besonders freut: „Wir konnten auch einige junge Leute als Mitglieder gewinnen.“ Da geht ihr Blick in die Zukunft, denn der Nachwuchs soll den Bestand sichern. Die Jungen sind es auch, die Standdienst beim Erdbeerfest machen und beim kommenden Parkfest der Vereine.

Auch die weiteren Mitglieder im Gesamtvorstand sind neu: 2. Schriftführerin ist Daniela Petri, die in der vergangenen Kampagne erstmals als Sitzungspräsidentin auftrat und großen Erfolg damit erntete. Zum 2. Kassierer wurde Frederic Gallon gewählt. Auch der Große Rat könne Verstärkung gut gebrauchen, fügt Mareen Schardt noch an. „Neumitglieder sind auch hier herzlich willkommen.“

Teilen