Start Gesellschaft Eine Kurzstreckenlegende

Eine Kurzstreckenlegende

MAINZ – Vor 29 Jahren gab es ihn erstmalig – damals noch als „deutsch-amerikanischer Freundschaftslauf“. Daraus wurde im Laufe der Jahre ein schweißtreibender Fixpunkt für Laufbegeisterte im Jahreskalender: der Mainzer Drei-Brücken-Lauf.

Für viele Läufer ist und bleibt sie die „Haus- und Hofstrecke“ schlechthin: die Runde entlang und über Rhein und Main. Alljährlich an Johannisnacht wird beim traditionellen Drei-Brücken-Lauf die Test- zur Wettbewerbsstrecke. Neben den unterschiedlichen Festaktivitäten bildet der Lauf im Jubiläumsjahr den sportlichen Programmhöhepunkt der Johannisnacht.

Start ist um 10 Uhr an der Einfahrtsbereich Rathaus/Rheingoldhalle. Die Streckenlänge beträgt ca. 8,4 Kilometer. Anmeldeschluss ist der 16. Juni, 20.00 Uhr, Nachmeldungen werden am Tag der Veranstaltung bis spätestens 8.45 Uhr am Start entgegengenommen, soweit das Teilnehmerlimit bis dahin noch nicht  erreicht ist.

Weitere Infos unter mainz.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelUntersuchungen wohl bis Ende Juni
Nächster ArtikelStraßenausbaubeiträge abschaffen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.