Start Blaulicht Auf Tour in Mainz

Auf Tour in Mainz

Erst ließen sich drei jugendliche Mädchen in einem Nagelstudio ihre Nägel verschönern und versuchten, ohne zu zahlen zu verschwinden. Dann fielen Sie auf, als sie Passanten beim Geldwechseln bestehlen wollten. Mitarbeitern des Nagelstudiod gelang es aber, eine 16-jährige daran zu hindern. Diese erklärte, dass sie die anderen beiden erst kurz zuvor am Mainzer Hauptbahnhof kennengelernt habe und von diesen eingeladen worden ist. Im Beisein der Polizei wurde sie kurz darauf von ihrer 19-jährigen Schwester abgeholt. Diese war jedoch mit einer gleichaltrigen Freundin kurz darauf aufgefallen, weil sie mehrere Passanten am Höfchen in der Mainzer Altstadt angesprochen haben. Offensichtlich baten sie dabei jedes Mal um den Wechsel von Geld und versuchten in die offenen Geldbörsen hineinzugreifen. Das fiel allerdings einem Polizeibeamten auf, der seine Kollegen verständigte. Die aus Frankfurt stammenden Frauen bekamen Personalien einen Platzverweis für die gesamte Mainzer Innenstadt erteilt. Wären sie nochmals aufgefallen, hätte unweigerlich das polizeiliche Gewahrsam gedroht. Die Polizei geht davon aus, dass es möglicherweise zu Diebstählen gekommen ist, die noch nicht gemeldet worden sind. Geschädigte können sich bei jeder Polizeidienststelle melden.

Teilen
Vorheriger Artikel22. AKK-Kulturtage in der Vorbereitung
Nächster ArtikelErinnerungen an „Monte Schlampes“
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.