Maximilian Kreuzburg vom Grünamt und Ester Vogt vom Jugendzentrum stellten Kindern und Eltern die Möglichkeiten vor. Foto: Helene Braun

LAUBENHEIM –Ziemlich versteckt liegt in der Straße Am Damsberg ein kleiner Spielplatz für kleine Kinder. Vor zwei Jahren hatte die Stadt bereits Federwippe und Sandkasten ausgetauscht und ein Trampolin installiert. Nun durften die Kiddies entscheiden, welche Art von Kletterturm sie bevorzugen, denn der alte hat bessere Tage gesehen, das wurde schon beim letzten Besuch deutlich. Nun sind 10.000 Euro für ein Kletterensemble aus dem Topf „Kinderfreundliches Mainz“ frei und man konnte beobachten: Die Kinder wählen nicht unbedingt das Aufwendigste. Nach dem Grundsatz, die jungen Nutzer bei den Planungen einzubeziehen, konnten die vorwiegend kleinen Kinder aus drei Alternativen eine wählen. Viele waren gekommen, Eltern und Großeltern mit ihren Kindern und Enkeln. „Das ist mal etwas ganz anderes, hier kann man Holzhäcksel über einen Aufzug hochfahren und dann runterrutschen lassen“, erklärte Maximilian Kreuzburg vom Grünamt zu Variante drei. Zusammen mit Esther Vogt, Mitarbeiterin im Jugendzentrum, stellte er die Möglichkeiten vor.

 

Eine Uhr ist auf der Rückseite und ein Labyrinth, wo man mit Kreide malen kann, weitere Gimmicks komplettieren das Ensemble. Aber es hat keine große Rutsche. Das nahmen die Kinder übel. Für sie ist die Rutsche offenbar immer noch das größere Abenteuer. Wer also auf das neuartige Gerät mit Aufzug und verschiedenen Spielmöglichkeiten gesetzt hatte, verlor die Wette. Ortsbeiratsmitglied Paul Stenner (SPD) hatte schon im Vorfeld am Rande gesagt: „Die Kinder haben ihren eigenen Geschmack.“ Favorit, das heißt das Spielgerät, das von den Kleinen die meisten Klebepunkte bekam, war ein einfacher Turm mit Aufstiegsmöglichkeit, Dach und Rutsche, vom Spielangebot ähnlich wie der bestehende Turm und ähnlich auch einer weiteren Variante.

Teilen
Vorheriger ArtikelEin Jahr Aufschub für den Bolzplatz
Nächster Artikel1500 Talente werden erwartet
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig und seit 2014 Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.