Ab 2. Juni stigt in Ingelheim das Stadtradeln. Foto: Stadt Ingelheim

INGELHEIM – Bald heißt es wieder: Kräftig in die Pedale treten, wenn es ums Stadtradeln in Ingelheim geht. Ingelheim nimmt vom 2. bis 22. Juni, also bereits zum achten Mal, an der bundesweiten Aktion Stadtradeln teil. Oberbürgermeister Ralf Claus hofft, dass gerade in dieser Zeit alle Ingelheimer ihre täglichen Wege, wie zum Beispiel zur Arbeit oder zum Einkaufen mit dem Fahrrad zurücklegen. In der Regel, so der ehrenamtliche Fahrradbeaufragte Erich Dahlheimer, ist ein Fahrradfahrer auf einer Strecke von fünf Kilometern schneller am Ziel als mit dem Auto. Außerdem ist es gesund, macht Spaß, ist gut für das Stadtklima und man hat keine Probleme mit der Parkplatzsuche. Beim Stadtradeln kann jeder Fahrradfahrer in Ingelheim mitmachen, der in Ingelheim lebt oder arbeitet. Teilnehmen können neben Privatpersonen auch Vereine, Schulen oder Unternehmen. Wer drei Wochen ganz aufs Auto verzichten will und nur mit dem Fahrrad unterwegs ist kann sich als „Stadtradel-Star“ bewerben. Interessierte können sich auf der Internetseite unter www.stadtradeln.de/ingelheim-am-rhein/registrieren. Weitere Informationen gibt Ulrich Reussner telefonisch unter 06132 782-156.

Teilen
Vorheriger ArtikelEinschränkungen für Autofahrer
Nächster ArtikelEin Jahr Aufschub für den Bolzplatz
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.