Der neue MTV-Vorstand. Foto: Karl Henn

MOMBACH – Zur 158. Mitgliederversammlung des Mombacher Turnvereins kamen 97 Mitglieder. MTV-Vorsitzender Thomas Frank gab bekannt, dass er aus beruflichen Gründen für die Wahl zum Vorsitzenden nicht mehr zur Verfügung stehen wird. Vier verdiente Mitglieder wurden für ihre ehrenamtliche Arbeit geehrt. Es folgten die Berichte der verschiedenen Ausschussvorsitzenden. Die neue Jugendleiterin Sarah Pedersen berichtete von einem erfolgreichen Jahr. Renate Novak, Vorsitzende des Sportausschusses, berichtete über ein erfolgreiches Jahr. Der Vorsitzende des Wirtschaftsausschusses, Walter Rehm, veranschaulichte in einigen Beispielen, wie viel die ehrenamtlichen Mitglieder des Ausschusses alles leisten. Allein während der Fastnachtskampagne 2018 wurden 32000 mal Stühle und 4000 mal Tische bewegt.Im Anschluss folgte der Bericht des Kassierers und des Kassenprüfers. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

 

Im Zuge der Neufassung der Satzung wurde die Position des Vorsitzenden zu zwei bis fünf gleichberechtigten Vorsitzenden geändert. Bei den Wahlen ist die Wahl der neuen Vorsitzenden hervorzuheben: Christine Bechtloff, Kerstin Sinsel und Mathias Grünewald werden die kommenden drei Jahre als gleichgestellte Vorsitzende den MTV vertreten. Sie wurden einstimmig von der Versammlung gewählt. Weiterhin wurden Nicol Weinrich als neue Schriftführerin und Claudia Becher, durch Ihre neue Aufgabe als Abteilungsleiterin im Bereich Turnen, in den Vorstand gewählt. Darüber hinaus wurde Walter Rehm wieder zum Vorsitzenden des Wirtschaftssauschusses und Renate Novak als Vorsitzende des Sportausschusses gewählt. Neben dem Vorstand wurden die Kassenprüfer einstimmig gewählt und die Abteilungsleiter, sowie die Jugendleiterin, bestätigt .Zum Schluss wurde auf das anstehende Sport- und Familienfest am 22. Juni sowie das Jubiläumswochenende zu 10 Jahren Kinderwelt und 20 Jahren MTV-Fitnessstudio vom 30. August bis 1. September hingewiesen.

Teilen
Vorheriger Artikel1500 Talente werden erwartet
Nächster ArtikelRadweg für die Biebricher Straße
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.