Der Abräumer des Abends war der exzellente Hamburger Comedian Thorsten Bär. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM –Vier Comedians in Bestform erlebten jetzt mehr als 400 Comedyfreunde in der proppenvollen TSG-Halle. Zur Benefizveranstaltung „Bretzenheim lacht Vol. III“ hatten erneut die Fastnachter der Bretzenheimer Jakobiner eingeladen. Der Erlös von „Bretzenheim lacht“ fließt wie im Vorjahr in die Finanzierung der neuen Tonanlage der TSG-Halle, der „Wohnstube der Jakobiner“, die hier auch ihre Fastnachtssitzungen veranstalten. Darüber hinaus profitieren auch die Jugendabteilungen der TSG-Fußballer und der SG-Handballer. „Auf diese Weise können wir als Verein etwas zurückgeben an Bretzenheim“, sagte Jakobiner-Chef Markus Kieber im Gespräch mit der Lokalen Zeitung. „Wir wollen das Konzept beibehalten, die Zuschauerzahlen sind klar ansteigend.“ Der aus der Fastnacht bestens bekannte Comedian Michael Eller führte in bewährter Manier launig als Moderator durch das Programm. Abräumer des Abends war der Hamburger Thorsten Bär, Gewinner des RTL-Comedy-Contests 2018.

 

Moderator Michael Eller führte durch den kurzweiligen
Abend. Foto: Oliver Gehrig

Er stellte zunächst seine Heimatstadt und insbesondere die berüchtigte Herbertstraße vor: „so eine Art Shopping-Mall für Männer. Frauen sitzen im Schaufenster, und jeder kann sich eine aussuchen.“ In Hamburg gebe es keine fünf Jahreszeiten wie in Mainz, sondern nur eine einzige: Nebel. Gekonnt parodierte er dann noch Udo Lindenberg, Rainer Calmund und Jogi Löw. Aus dem Kölner und Düsseldorfer Karneval hat es Ingrid Kühne in die Comedyszene gespült Sie kokettierte mit ihren Pfunden: „Dicke sterben früher, dafür essen wir länger!“ Neulich stand sie vor dem Spiegel und entschied: „Ich muss abnehmen –also den Spiegel!“ Ins gleiche Horn blies der ebenfalls recht pfundige Engländer Don Clarke als vierter Comedian des Abends. „Du kannst nur abnehmen, wenn du vorher zugenommen hast, sonst funktioniert es nicht!“ Vom ebenfalls bestens aufgelegten Publikum gab es im Laufe des Abends zahlreiche „Uiuiuiuiuiuiui –auauauauau“.

Teilen
Vorheriger ArtikelStar des Abends: Johannes Christ
Nächster Artikel416 Ziegel fürs Museum
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.