Auf eine erfolgreiche Saison am Weinprobierstand tranken die Wiesbadener Weinkönigin Michelle Gönder, Winzervereinsvorsitzender Ernst-Peter Schilling, die Kostheimer Weinkönigin Annkathrin Dötsch und Weinprinzessin Sabina Isabelle Stein (v.l.). Foto: Oliver Gehrig

KOSTHEIM–Pünktlich am 1. Mai öffnete jetzt der Kostheimer Weinprobierstand am idyllischen Weinbrunnen am Mainufer erstmals seine Pforten. Als Erstes der sieben beteiligten Kostheimer Weingüter schenkte das Weingut Sauer seine Rebensäfte aus. „Herzlich willkommen bei schönstem Wetter zur Öffnung des Kostheimer Weinprobierstandes“, sagte Ernst-Peter Schilling, Vorsitzender des Kostheimer Winzervereins, zu den knapp 50 anwesenden Weinfreunden. Er wurde von den Wiesbadener und Kostheimer Weinmajestäten umrahmt. „Wir hoffen, dass der Weinprobierstand stets guten Besuch hat, die Nachbarschaftsprobleme sollten gelöst sein.“

 

So achten die Winzer laut Schilling sehr genau darauf, dass der Stand mit Rücksicht auf die Anwohner pünktlich um 22 Uhr geschlossen wird. „Wir wünschen allen Winzern einen wirklich guten Umsatz“, ergänzte die Kostheimer Weinkönigin Annkathrin Dötsch. „Als Wiesbadener Weinkönigin schließe ich mich an“, sagte Michelle Gönder. „Als Kostheimer Mädche‘ freue ich mich, hier zu sein.“ Der Weinprobierstand liege exakt an der Fahrradroute, was auch in dieser Saison auf viele Besucher hoffen lasse. Zwischen 100 und 120 Terminen absolviert nach eigenen Angaben die Kostheimer Weinkönigin Annkathrin Dötsch in ihrem Jahr. Ihr Lieblingstermin war die Fahrt am AKK-Fastnachtsumzug im Cabrio bei den „Woi-Geistern“. Der Kostheimer Weinprobierstand ist bis 1. September freitags von 17 bis 22 Uhr, samstags von 16 bis 22 Uhr sowie sonn-und feiertags von 10 bis 22 Uhr geöffnet. Es wechseln sich ab die Weingüter Sauer, Schilling, Bott, Frosch, Burkl, Wann und Bott

Teilen
Vorheriger ArtikelUlrike Cohnen führt den Hechtsheimer Vereinsring
Nächster ArtikelJahrelange Einflussnahme auf die Kinder
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.