Die De-La-Roche-Anlage wird ab 6. Mai aufgewertet. Foto: Ralph Keim

MOMBACH – Die De-La-Roche-Anlage an der Kreuzstraße ist das Bindeglied zwischen Alt-Mombach und dem Westring. Eine barrierearme Umgestaltung und Aufwertung der De-La-Roche-Anlage mit dem Ziel, die Aufenthaltsqualität zu verbessern, war ein Anliegen im Rahmen der Aufaktveranstaltung zum Bund-Länder-Programm „SozialeStadt“ in Mombach und der Arbeitsgruppen „Öffentliche Plätze“ und „Senioren und Barrierefreiheit“. Ein besonderer Wunsch war dabei die Installierung von Ruhebänken, die nach einem Spaziergang oder der Erledigung von Einkäufen im alten Ortskern insbesondere für die Bewohner des Westrings, zum Verweilen und Ausruhen einladen. Bund und Land haben 425000 Euro für die Umgestaltung der Anlage bewilligt. Nun sollen die Arbeiten zur Umgestaltung beginnen, die dank der Hinweise des Mombacher Ortshistorikers Dieter Müller und der Unterstützung der Denkmalpflege und des Landesmuseums Rheinland-Pfalz auch die Aufstellung der Replik eines historischen Mombacher Grenzkreuzes beinhalten. Die Arbeiten zur Umgestaltung beginnen am 6. Mai und werden bis zum Spätsommer dauern. Die Pflanzungen wiederum werden im Spätherbst erfolgen.

 

Im Mai 2017 hatten Dirk Schneider und Anke Elsner, beide Planer des städtischen Grün- und Umweltamtes interessierten Mombacher Bürgern die Vorentwurfsplanung vorgestellt, deren Ideen und Anregungen aufgenommen und, soweit möglich, in die Entwurfsplanung eingearbeitet. Diese überarbeitete Entwurfsplanung wurde dem Ortsbeirat im November 2017 vorgestellt, eine zweite Bürgerpartizipationsveranstaltung, bei der die abschließende Entwurfsplanung präsentiert wurde, fand im März 2018 statt. Sie erfuhr insgesamt ein positives Feedback und Zustimmung: Lediglich für die Wege durch die Anlage soll eine interessantere Farbe als Grau gewählt werden und in der süd-östlichen „Sitzkurve“ (Wegeverbindung zur Pestalozzi-Schule) soll nur eine anstatt zwei Sitzbänke stehen, dafür noch eine weitere Sitzbank am süd-westlichen Weg (parallel zur Kreuzstraße) aufgestellt werden. Anfang 2019 wurden die Arbeiten geschrieben, im März 2019 folgte die Vergabe.

Teilen
Vorheriger ArtikelHerz und Vielfalt von Mainz
Nächster ArtikelDer Grillspaß könnte teuer werden
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.