Die Rheinland-Pfalz-Ausstellung bot ein breites Spektrum an Informationen. Foto: Gregor Starosczyk-Gerlach

MAINZ – Die 48. Rheinland-Pfalz Ausstellung hat ihr Potenzial deutlich zur Schau gestellt. Zahlreiche Besucher kamen in die 23 Hallen mit rund 700 Ausstellern. Speziell die Angebote der „Gesundheitstage Rheinland-Pfalz“ stießen auf Interesse. Darüber hinaus traf die Spezialmesse „Du und Dein Garten“ nebst der Sonderschau „Grillen“ die Geschmäcker der Messegäste.

Insgesamt sollen nach den Angaben der Veranstalter über 70000 Bürger die Ausstellung besucht haben. Von ihnen zeigte die Hälfte „ein besonderes Interesse am Baubereich“, teilte die Pressestelle mit. „Auf Platz zwei liegt mit knapp 20 Prozent das Thema Garten.“ Für Messechef Sebastian Kreuser sei der Besucherzuwachs ein Grund, an dem im April – statt im März wie zuletzt  – angesetzten Zeitpunkt der Messe festzuhalten. Die Rheinland-Pfalz-Ausstellung 2020 werde daher ihre Pforten in der ersten Aprilwoche öffnen, kündigte er an.

Die Messeangebote der „Gesundheitstage“ überraschten und überzeugten zugleich: zu allererst hinsichtlich ihres Umfangs. Die Aussteller stellten eine breite Palette an Informationen rund um Gesundheit, Pflege, Vorsorge, Wellness und Kur. In Anspruch genommen wurden aber auch die Gesundheitschecks, die sich bisweilen verlockender Methoden bedienten.

Wer wollte, konnte sich in einem Rollstuhl an einem Parcours versuchen oder in dem Gefährt zur Probe durch das Menschengewimmel auf dem Gelände bewegen. Klar und deutlich rückten die Aussteller der Gesundheitstage ihr Bemühen in den Vordergrund, den Menschen mit chronischen Erkrankungen oder mit Behinderungen ein selbstbestimmtes und erfülltes Leben zu ermöglichen.

Auch die Gonsenheimer Turngemeinde nahm die Gelegenheit wahr, ihren Schwerpunkt bei Gesundheitsförderung zu zeigen. „Auch das außersportliche Angebot zähle ich zur Gesundheit dazu, weil es die Senioren in Bewegung hält“, so der Vorsitzende, Andreas Maurer. Mehrere Kurzvorträge ergänzten das Informationsangebot.

Teilen
Vorheriger Artikel„Ostern ist Gottes Dienst an uns“
Nächster ArtikelSteine für Sponsoring gesichert
Gregor Starosczyk-Gerlach
Ich schreibe und fotografiere seit 2013 für die Lokale Zeitung. Die Begeisterung für die Lokalmedien entdeckte ich während des Studiums der katholischen Theologie und habe seit 2007 für Lokalzeitungen, öffentliche Einrichtungen und Online-Medien gearbeitet. Mich fasziniert der wunderbare Alltag. Unterwegs bin ich für Themen in Ingelheim, VG Heidesheim, Budenheim, Rheinhessen, in Mombach, Ebersheim, Hechtsheim.