Insgesamt 289 Teilnehmer zählte der Landeswettbewerb „Jugend musiziert“. Foto: Stephan Presser

MAINZ – 289 begabte, jugendliche Musikerinnen und Musiker nahmen am diesjährigen Landeswettbewerb„Jugend musiziert“in der Hochschule für Musik in Mainz teil. Ein voller Erfolg also – nicht weniger als 119 Preisträgerinnen und Preisträger werden das Land vom 28. Mai bis 4. Juni beim Bundeswettbewerb in Halle vertreten. Die 289 Teilnehmer wurden in 14 unterschiedlichen Wertungskategorien von mehr als 80 fachkundigen Juroren aus ganz Deutschland und der Schweiz bewertet und konnten zahlreiche persönliche Erfolge erzielen. Der viertägige Wettbewerb ist der größte und erfolgreichste Musikwettbewerb seiner Art in Rheinland-Pfalz und in der Bundesrepublik Deutschland. Die detaillierten Ergebnislisten ist auf der Homepage jumu-rheinland-pfalz.de nachzulesen. Wer einige der Landespreisträger erleben möchte, hat beim Landespreisträgerkonzert am 19. Mai um 11 Uhr im Roten Saal der Hochschule für Musik Mainz die Gelegenheit.

Teilen
Vorheriger ArtikelDas Land feiert seine Verfassung
Nächster ArtikelStillleben und Glück am Arbeitsplatz
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.