Trainer Dieter Dexheimer, Benjamin Lörler, Chiara Schmitt, Lisa von Gemünden und Jannis Hahn (v. li.) beim Turnier. Foto: Armare Mainz

GONSENHEIM – Kürzlich wurde die HTU Open Poomsae in der Sportanlage Rodgau-Hainhausen ausgetragen. Mit über 220 Startern aus 18 Vereinen und fünf Bundesländern war das Turnier stark besetzt. Gonsenheims Armare-Trainer Dieter Dexheimer war mit vier Sportlern ebenfalls mit am Start.

In der Leistungsklasse A mussten die Athleten in ihren jeweiligen Altersklassen besonders starke Leistungen präsentieren. Chiara Schmitt konnte sich in ihrer Klasse bis in das Finale kämpfen. Nach zwei sehr guten Durchgängen mit hohen Kicks und kraftvollen Techniken platzierte sie sich mit nur 0,2 Punkten hinter der hessische Kaderathletin Chloe Zabbal auf Platz 2.

Armare-Neuzugang Janis Hahn konnte die Silbermedaille erkämpfen. Lisa von Gemünden stand ebenfalls starken Gegnern gegenüber. Durch ihre große Routine und eine gute Leistung konnte sie sich den dritten Platz sichern.

Der jüngste Armare-Starter Benjamin Lörler hatte mit 11 Sportlern die Teilnehmer stärkste Gruppe in der B- Kategorie. Zog er noch als Erstplatzierter ins Finale ein musste er sich am Ende mit Platz 5 begnügen.

Nach nur kurzer gemeinsamen Trainingszeit starteten Lisa von Gemünden und Janis Hahn im Paarlauf in der A Kategorie bis 17 Jahre. Sie zeigten eine sehr gute Leistung und lassen mit ihrem 2. Platz zukünftig auf weitere Erfolge hoffen.

Teilen