Start Blaulicht Falsches Gewinnversprechen

Falsches Gewinnversprechen

Am Nachmittag erhielt eine 77-jährige Mainzerin auf ihren Anrufbeantworter eine Nachricht, dass sie 155.000 Euro gewonnen habe und sich unter der angegeben Nummer melden solle. Nach erfolgtem Rückruf wurde sie angeblich mit einem Notar verbunden. Dieser erklärte ihr, sie müsse zunächst zwei Gutscheinkarten von Amazon in Höhe von insgesamt 200 Euro erwerben und die Codes dem Notariat bis zu einer bestimmten Uhrzeit zukommen lassen. Die Seniorin erkannte rechtzeitig den Betrugsversuch und meldete den Vorfall der Polizei.

Teilen
Vorheriger ArtikelEin großer Tag für Hechtsheim
Nächster ArtikelOhne Führerschein unterwegs
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.