Ortsvorsteher Gereon Geissler und seine Stellvertreterin, Ursula Kumb (sitzend) sowie Stadtbürgermeister Thomas Günther und der erste Beigeordnete, Egid Rüger, freuen sich über die drei neuen Ruhebänke auf dem Weedplatz. Foto: Stadt Nierstein

NIERSTEIN – Es war der Wunsch aus der Bevölkerung, der im Ortsbeirat Schwabsburg Gehör fand und nun auch umgesetzt wurde. Drei neue Ruhebänken sind am Weedplatz in Schwabsburg aufgestellt wurden.
Immer wieder wurden Stadtbürgermeister Thomas Günther, Ortsvorsteher Gereon Geissler, seine Vertreterin, Ursula Kumb, und Beigeordneter Egid Rüger mit diesem Wunsch konfrontiert. Gerade Senioren wünschten sich die Sitzgelegenheiten am Weedplatz, um ihre Spaziergänge durch die Staufergemeinde mit einer Ruhepause unterbrechen zu können.
Auch für den Feierabendschoppen bieten die Bänke eine ergänzende Sitzgelegenheit zu dem Inventar welches die federführenden Gruppen und Vereine aufstellen werden. So können sich kurz vor dem Ende der laufenden Legislaturperiode Bürgermeister Günther, Ortsvorsteher Geissler, die Stellvertretende Ortsvorsteherin, Ursula Kumb, sowie der erste Beigeordnete, Egid Rüger, gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürger von Schwabsburg über die drei neuen Bänke, und damit über einen weiteren abgehakten Punkt auf ihrer Agendaliste freuen.

Teilen
Vorheriger Artikel„Ein kleiner Verein mit vielen Facetten“
Nächster ArtikelFür den Grünen Daumen
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.