Das Gemeindehaus grenzt direkt an den weithin sichtbaren Glockenturm der Melanchthonkirchemit seiner charakteristischen Zeltform an. Foto: Evangelisches Dekanat Mainz/Heiko Beckert

OBERSTADT – Einen ersten „Härtetest“ hat das neue Gemeindehaus bei der Melanchthonkirche bereits bestanden: „Fußballspielen klappt super“, berichtet Gerd Schreiner, Vorsitzender des Kirchenvorstands. Denn der zur Gemeinde gehörige Kindergarten hat den Mehrzweckraum im fast fertigen Neubau bereits für seine Zwecke ausprobiert. Und wenn am Sonntag, 7. April, das Gemeindehaus offiziell eingeweiht wird, ist eine rund dreijährige Leidenszeit auch offiziell beendet. Dann steht der evangelischen Gemeinde und ihren Mitgliedern, dem Kindergarten und kirchlichen Gruppen ein heller Veranstaltungsraum mit Küche und Büro zur Verfügung –selbstverständlich barrierefrei. Mit dem neuen Gebäude verfügt der Kirchenraum auch wieder über ein Foyer, denn diese Funktion übernimmt das Gemeindehaus wie sein Vorgänger ebenfalls. Froh ist die rund 1700 Mitglieder zählende Gemeinde zudem, dass die Buntglasfenster des Altbaus, deren drei Farben Glaube, Hoffnung und Liebe repräsentieren sollen, in den Neubau integriert werden konnten. „Wir finden, dass sie in dem neuen Gemeindehaus viel besser zur Geltung kommen“, freut sich Schreiner.

Begonnen hatte die Geschichte 2016 mit ungewöhnlich hohen Heizkosten. Darauf folgende Untersuchungen brachten schwerwiegende Mängel in der ungedämmten Dachkonstruktion des alten Gemeindehauses zutage. Nur das Dach zu sanieren, war jedoch nicht möglich, erläutert Schreiner. Anbauten waren am Dach aufgehängt. Hätte man es entfernt, wäre das Gemeindehaus wohl in sich zusammengefallen. Es musste also ein kompletter Neubau her, und weil die Kirche mit dem markanten Glockenturm bis dahin nur über das Gemeindehaus erreichbar war, benötigte der Kirchenraum neue Eingänge. Das kostet alles in allem etwa 675.000 Euro. Eigentlich zu viel für die Gemeinde, doch die Stadt und vor allem das Evangelische Dekanat beteiligten sich an den Kosten. „Wir haben viel Unterstützung erfahren“, betont Schreiner. Die offizielle Einweihung mit Gottesdienst und Fest im Beisein von Dekan Andreas Klodt in der Beuthener Straße 39a am 7. April beginnt um 10 Uhr. Weitere Infos: www.ev-melanchthongemeinde-mainz.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelKasteler Blickwinkel
Nächster ArtikelKunst naturnah umgesetzt
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.