Start Neustadt Mainz-Nord muss bestehen bleiben

Mainz-Nord muss bestehen bleiben

NEUSTADT – Der Ortsvorsteher der Mainzer Neustadt, Johannes Klomann (SPD), begrüßt, dass es ein positives Bekenntnis von Seiten des Landes und der Bahn zu einem neuen Bahnhof gegenüber der Schott AG in der Hattenbergstraße gibt. Dieser sei eine gute und wichtige Ergänzung zum bestehenden Bahnhof Mainz-Nord und viele Menschen aus der Neustadt erhielten damit selbst einen fußläufigen Zugang zum Bahnverkehr, so Klomann.
„Wichtig ist aber auch, dass ein neuer Bahnhof Mainz-Schott nicht zu Lasten des Bahnhofs Mainz-Nord geht“, macht Johannes Klomann deutlich. „Mainz-Nord ist ein ein wichtiger Pendlerbahnhof für das Industriegebiet. Ebenso gewinnt dieser Bahnhof mit der fortschreitenden Zollhafenbebauung sowie den Bebauungen in der nördlichen Neustadt rund um den neuen Quartiersplatz und der alten Kommissbrotbäckerei an Bedeutung.“ Daher müsste dieser Bahnhof auch recht schnell barrierefrei werden.

Teilen
Vorheriger ArtikelRhoihessische Lebensart
Nächster ArtikelLadendiebstahl durch Jugendliche
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.