Rebecca Möhle. Foto: red

ALTSTADT – Die ÖDP hat die 31jährige parteilose Ethnologin Rebecca Möhle als Spitzenkandidaten für den Altstadt-Ortsbeirat aufgestellt. Möhle arbeitet als Fraktionsgeschäftsführerin der ÖDP-Stadtratsfraktion und kennt die lokalpolitischen Themen der Altstadt aus erster Hand. Sie steht für eine stärkere Bürgerbeteiligung, die Erweiterung der Kompetenzen der Ortsbeiräte und eine soziale Stadtpolitik. „Ich bin motiviert gemeinsam mit meinem ÖDP-Team die Themen der Altstadt aktiv zu bearbeiten, dazu zählen auch die Themenfelder Gestaltung der Ludwigsstraße, Erhalt öffentlicher Plätze, Verkehrspolitik, Barrierefreiheit, Rheinufergestaltung und Stärkung der Einkaufsstadt.“

Auf der Ortsbeiratsliste kandidieren Rebecca Möhle, Christiane Drescher, Heinz-Peter Riedel, Elvira Kürsten, Thomas Drescher, Dr. Günther Hinze, Rolf-Ehrhard Schönlau und Dina te Kolstee. „Wir haben gut besetzte Ortsbeiratsliste für die Mainzer Altstadt aufgestellt mit Menschen, die in unterschiedlichen Bereichen aktiv sind“, freut sich auch ÖDP-Kreisvorsitzender Dr. Claudius Moseler. Die ÖDP ist derzeit mit einem Sitz im Ortsbeirat Altstadt vertreten und möchte das Ergebnis ausbauen.

Teilen
Vorheriger ArtikelKreppelverkauf für den guten Zweck
Nächster ArtikelWechsel beim Radfahrerverein
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.