Die Rheinland-Pfalz-Ausstellung bietet auch dieses Jahr ein breites Themenfeld. Fotos: Veranstalter

MAINZ – Nicht wie gewohnt im März, sondern einen Monat später beginnt in diesem Jahr die Rheinland-Pfalz Ausstellung. Damit rückt der Veranstalter RAM die größte Verbrauchermesse des Bundeslandes und des Rhein-Main-Gebiets näher an die Gartensaison. „Wir beobachten, dass die Menschen in den Wochen nach dem Frühlingsbeginn so richtig Lust haben, ihren Garten schön herzurichten“, nennt RAM-Geschäftsführer Sebastian Kreuser den Grund und ergänzt: „Gartenfreunde können sich auf der Messe also genau zum richtigen Zeitpunkt mit Samen, Pflanzen und nützlichem Zubehör versorgen.“ Vom 6. bis 14. April präsentiert die 48. Rheinland-Pfalz Ausstellung auf dem Messegelände in Mainz-Hechtsheim Produkte und Dienstleistungen rund um den täglichen Bedarf und die private Investition. Neben dem Gartenbereich, der zur integrierten Messe „Du und Dein Garten“ ausgebaut wird, wartet die Messe mit weiteren attraktiven Neuerungen auf. Drei Erlebniswelten bündeln das Themenspektrum: „Mein Zuhause“ umfasst alle Angebote aus den Schwerpunktthemen Bauen/Renovieren/EnergieSparen und Wohnen & Einrichten, „Meine EinkaufsWelt“ zeigt bei Haushalt, Mode, Gesundheit, Wellness und Fahrzeuge, was es Neues gibt, und „Meine InfoWelt“ steht für kompetente Beratung in vielen Lebensfragen. Die Sonderschau „Grillen“ in ihrer zweiten Auflage zeigt Neuheiten und präsentiert die ganze Vielfalt rund um eines der trendigsten Themen der letzten Jahre.

Besondere Akzente setzen die Sonderschau „Mainz in den Wirtschaftswunderjahren“ und ein Parcours der Verkehrswacht, die den besten Autofahrer der Rheinland-Pfalz Ausstellung sucht. Die Spezialmessen „TouristikWelt“ und „FaireWelten“ (beide 6. bis 8. April) und die Weindirektverkaufsmesse „RegioWein“ (12. bis 14. April) runden zusammen mit dem neuen Messebereich „Gesundheitstage Rheinland-Pfalz“ (13. und 14. April) an den Wochenenden das Programm der diesjährigen Rheinland-Pfalz Ausstellung ab. Zu den Neuerungen der 48. Rheinland-Pfalz Ausstellung gehört auch ein Service, der sich beim Erwerb der Eintrittskarten bietet: Erstmals sind die Tickets online erhältlich. Wer den Service nutzt, ist schneller in der Messe und spart obendrein noch bares Geld. Die Rheinland-Pfalz Ausstellung ist täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet, am Freitag die „RegioWein“-Halle zur After-Work-Weinprobe bis 20 Uhr. Der Eintritt kostet an den Messekassen 10 Euro, ermäßigt 8 Euro; für das Onlineticket werden 8 Euro, ermäßigt 6 Euro berechnet. Das Nachmittagsticket, gültig Montag bis Freitag von 14 bis 18, Freitag für die „RegioWein“ bis 20 Uhr, ist für 5 Euro zu haben. Kinder bis zwölf Jahre genießen in Begleitung Erwachsener freien Zutritt. Das Auto kann den ganzen Tag für 4 Euro, nachmittags für 2 Euro auf den vorgesehenen Flächen geparkt werden. ÖPNV-Tipp: Bus- und Bahnfahrer wählen im RMV-Tarifgebiet 65 das „Kombiticket“, dann gilt ihr Fahrschein auch als Eintrittskarte zur Messe. Weitere Informationen im Internet unter www.rlpa.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelAnmelden bis zum 31. März
Nächster ArtikelNotaufnahme von Kindern weiter verbessern
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.