Jürgen Hinkel mit seiner Ehefrau Sieglinde. Foto: Werner Lehr

FINTHEN – Großer Tag für Jürgen Hinkel. Kürzlich feierte er seinen 75. Geburtstag. An seinem Ehrentag kamen viele, um ihm zu gratulieren. An der Spitze Ortsvorsteher Herbert Schäfer, außerdem viele Vertreter der Finther Vereine, Freunde und Nachbarn. Der ehemalige Gewerkschaftssekretär Jürgen Hinkel hatte schon früh die Liebe zur Musik entdeckt. Er ist seit vielen Jahren der Erste Vorsitzende des Finther Arbeitergesangvereins. Als Chef des Finther Vereinsrings leistet er seit Jahren hervorragende Arbeit für mehr als 40 Vereine. Als Präsident des rheinland-pfälzischen Chorverbandes trägt er viel Verantwortung und leistet einen großen Arbeitseinsatz. Seine ehrenamtlichen Tätigkeiten, welche er seit Jahren ausübt, sind ihm sehr wichtig. Mit seiner freundlichen und zuverlässigen Art genießt er im Stadtteil Finthen und darüber hinaus ein hohes Ansehen. Mit seiner Ehefrau Sieglinde ist er seit über 50 Jahren verheiratet.

Teilen
Vorheriger ArtikelNärrischer Lindwurm schlängelte sich durch Kastel und Kostheim
Nächster ArtikelNarren übernehmen auch in AKK die Macht
Werner Lehr
Ich bin seit 1992 von Zeit zu Zeit mit dem Verfassen von Berichten und Werbetexten beschäftigt. Nach dem erfolgreichen Abschluss in den Bereichen Rhetorik und moderner Kommunikationstechnik habe ich mich mit der aktuellen Berichterstattung aus den Bereichen Vereine, Wirtschaft, Kultur, Lokalpolitik und dem kirchlichen Bereich beschäftigt. Ab 2018 freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei der Lokalen Zeitung in Mainz.