Peter Leussler für die ÖPD-Liste der Neustadt an. Foto: red

NEUSTADT – Zur Stärkung der politischen Arbeit in den Mainzer Stadtteilen und den Ortsbeiräten hat die ÖDP einen eigenen Ortsverband Neustadt-Mombach gegründet. Die Partei möchte auch bei der anstehenden Kommunalwahl in diesen Stadtteilen stärker Fuß fassen, sie kandidiert daher auch für beide Ortsbeiräte. Die ÖDP hat den „Kultmetzger“ Peter Leussler in ihrer Aufstellungsversammlung als Spitzenkandidaten für den Ortsbeirat Neustadt aufgestellt. Leussler gehört seit 2014 dem Ortsbeirat an und war damals durch Kumulieren von Stimmen von Platz 5 auf Platz 1 gewählt worden. „Im Ortsbeirat kann ich mich seit fünf Jahren gut einbringen. Deshalb will ich auch weitermachen. Außerdem bin ich ein Mann für die Bürger vor Ort, um ihre Anliegen in die politischen Gremien zu bringen“, so Leussler.

                                                                                                                        Leussler plant gerade eine neue Dreck-weg-Bewegung in der Neustadt zu organisieren: die sogenannten Orangewesten. Die ÖDP spricht sich aktuell auch gegen die geplanten Schiffsanleger sowie die Autoverladestation am Wohngebiet Taunusstraße/Feldbergplatz aus.                                                                                                                        Auf den weiteren Listenplätzen der ÖDP-Ortsbeiratsliste für die Mainzer Neustadt stehen Gabriele Blum, Heidi Hauer, Lena Steinle und Wilhelm Schild.

Teilen
Vorheriger ArtikelVerkehrskontrolle an der Ludwigstraße
Nächster ArtikelSteven Wiegel will Ortsvorsteher werden
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.