Stimmungssänger Oliver Mager war das Glanzlicht bei den Hechtsheimer Dragonern. Foto: Oliver Gehrig

HECHTSHEIM– „Dragoner voraus!“ schallte es jetzt bei der Korzsitzungder Hechtsheimer Dragoner durch die Radsporthalle. Bei dieser halben Sitzung kam die Garde ohne Elferrat, Einmarsch der Garden und Sitzungspräsident aus, dafür übernahm Frank Bauer die Moderation. Erster Redner war der „Deutsche Michel“ Bernhard Knab, der seine Pfeile gegen FDP- „Besserwisser“ Christian Lindner, die „vom Rottweiler zum roten Pudel“ mutierte SPD-Chefin Andrea Nahles und US-Präsident Donald Trump abschoss: „Die Hälfte seiner Amtszeit ist rum, ich bete weiter!“ Von seinen drei Müttern berichtete „Jungreporter“ Marian Butscher: Kanzlerin Merkel, Mutter Beimer aus der Lindenstraße und seine richtige Mutter. Urkomisch war der Vortrag von „Partymuffel“ Jürgen Wiesmann, der „freiwillig mitmuss“. Sein Fazit: „Ich geh‘ nit mer wo mit!“ Dafür gab es viel Beifall.

Freunde der getanzten Fastnacht kamen mit dem HD-Mini-Ballett und dem HD-Gardeballett auf ihre Kosten, das zu „The Riddle“ einige gelungene Hebefiguren zeigte. Dass frau auch mit Krückstock tanzen kann, bewiesen die neu gegründeten Silver Girls. „In Hexem spielt die Musik“, sangen die „Gassebongert“, unterstützt von Gardechef Michael Licht an der Drehorgel. „Wir sin‘ aus Meenz“, schmetterten „Die Tiffanys“. Zum Schluss der Korzsitzung stellte Stimmungssänger Oliver Mager sein neues Lied „Schoppe!“ vor. Natürlich durften auch „Ich hab‘ Konfetti in der Blutbahn“ und „Fassenacht in Meenz“ nicht fehlen.

Vorheriger ArtikelGesundes Wachstum, solide Zahlen
Nächster ArtikelWeinprobiertage locken im März
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.