Bretzenheim-Ischn-Weiterstadt: Einigen Gesprächsbedarf hatte Trainer Christian Grzelachowski mit seinen Spielerinnen. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM– Das war ein holpriger Heimspielstart für die Ischn ins neue Jahr. Die Drittliga-Handballerinnen der SG Bretzenheim hatten gegen den punktlosen Tabellenletzten HSG Weiterstadt einige Anlaufprobleme und lagen zwischendurch gar 5:9 mit vier Toren hinten. Dank einer Leistungssteigerung in der zweiten Hälfte gewannen sie letztlich aber doch noch ungefährdet mit 27:18 (12:11). „Wir haben uns das Leben selbst schwer gemacht“, bilanzierte Coach Christian Grzelachowski, der erst mal Durchschnaufen musste. „Wir haben falsche Passentscheidungen getroffen und viele Fehler gemacht, wir müssen abgeklärter werden.“ Der Trainer forderte „mehr Willen, mehr Zug zum Tor“, was sein Team dann zumindest im zweiten Durchgang gegen zusehends schwächer werdende Gäste auch umsetzte. So war zumindest das Endergebnis standesgemäß. Probleme hatten die Ischn vor allem mit der offensiven Deckung der HSG, die immer wieder beherzt zupackte und viele Bälle klaute. Zu selten gingen die Bretzenheimerinnen in der Anfangsphase in Eins-gegen-Eins-Situationen. Wie es gegen eine offensive Deckung geht, zeigte nach der Pause vor allem Kreisläuferin Michelle Chwalek, die sich immer wieder weit weg vom Kreis den Ball schnappte, beherzt durchlief und mit insgesamt sechs Treffern beste Torschützin der Gastgeberinnen war. Ein deutlicher Aufwärtstrend ist auch bei der lange verletzten Rechtsaußen Kim Maren Quetsch zu erkennen, die weitere fünf Treffer beisteuerte. Dazu kamen etliche gelungene Paraden von Torfrau Nathalie Schlesinger, die einen guten Tag erwischt hatte.

Die wichtigste Nachricht gab es dann einen Tag später: Frauenwartin Julia Veeck teilte mit, dass Martin Schwarzwald neuer Trainer bei der SG zur neuen Saison wird. Der 32-Jährige trainiert derzeit den TVB Wuppertal in der Zweiten Liga, hört dort zum Saisonende auf und löst Coach Grzelachowski ab, dessen Vertrag nicht verlängert wird, um neue Impulse zu setzen. „Ich kenne die Mannschaft zu großen Teilen“, sagte Schwarzwald auf Anfrage der Lokalen Zeitung. Die Ziele für die neue Saison möchte er dann in der Saisonvorbereitung mit seinem neuen Team festlegen. SG Bretzenheim: Wenselowski, Schlesinger; Schmitt, Quetsch (5), Weber (2), Bach (3), Bonk (3), Mack (3), Römer, Dold, Dankwardt (2), von Moltke (1), Chwalek (6),Dingeldein, Kahnert (2), Kleinjung.

Vorheriger ArtikelBald 100 Millionen Euro?
Nächster ArtikelGroße Jungs unter sich
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.