Der ICV feierte 11 mal 11-jähriges Bestehen. Foto: ICV

INGELHEIM – Unter dem Motto „In Obber-Ingelum klingt’s wie Donnerhall – 11 x 11 Jahre Carneval“ hatte der ICV zur Jubiläumsfeier eingeladen. Dabei führte Vorsitzende Elke Hilf-Breyer durch das Programm.
Bernhard Knab als Rhoihesse-Bub begeisterte mit seinen geschliffenen Versen über seine Heimat Rheinhessen, den für ihn schönsten Platz der Welt. OB, Vereinsmitglied und Ehrenkomiteeter Ralf Claus blickte in seiner Festrede zurück auf die Entstehung des Brauchtums Fastnacht und die Gründung der Fassenachtsvereine. Sein Einblick in die Historie versetzte so manchen der Gäste in Staunen.
Seinen ICV bezeichnete er als einen sehr aktiven Verein, der sich um Nachwuchs keine Sorgen machen muss. Unter den Gäste war auch Anneliese Stephan. Sie war vor 70 Jahren maßgeblich an der Gründung eines ICV-Damenkomitees beteiligt.
Umrahmt wurde die Feier vom Saxophon-Ensemble Tune Up. Hilf-Breyer bat dann Bernd Rott, ihren Vorgänger als Vorsitzender des ICV, gemeinsam mit seiner Frau Hedi auf die Bühne. Bernd Rott ist ICV-Mitglied seit 1971. Er war Komiteeter, Büttenredner, Männerballett-Aktiver, Sänger, Komponist des ICV-Liedes, 23 Jahre Licht- und Tontechnik, Sitzungspräsident, Vorstandsmitglied, 20 Jahre Vorsitzender des ICV, seit dem 9x11jährigen Jubiläum als Till in der Bütt und vieles mehr.

Dafür hat er auch schon viele Auszeichnungen bekommen. Narr von Europa in silber, gold und brillant. Vor 11 Jahren den Wappenteller der Stadt Ingelheim. Kann man das noch toppen? Ja man kann – so Hilf-Breyer – und der Vorstand einstimmig: Yes, we can!! Dann verkündete sie: Lieber Bernd, im Namen des gesamten Vorstandes ernenne ich dich heute zum Ehrenvorsitzenden des ICV! Glücklich und stolz nahm Bernd Rott, seine Urkunde, einen Pokal und die speziell für ihn angefertigte neue Narrenkappe mit der Stickerei „Ehrenvorsitzender“ in Empfang.

Hedi Rott dankte Hilf-Breyer: „Der ICV ist mindestens genauso glücklich wie Bernd, dass wir dich haben.“ Als Dankeschön ernannte sie Hedi Rott zum Ehrenmitglied des ICV. Zum Abschluss der Feier dann noch eine Premiere. Als zuckersüße Bonbons eroberten 13 Tänzerinnen und ein Tänzer mit flotter Musik, einer perfekten Choreographie und atemberaubenden Hebungen die Bühne. Das Jugendshowballett freeZe hatte bis zur letzten Minute trainiert, um seinen neuen Tanz zu präsentieren.

Teilen
Vorheriger ArtikelWer übernimmt den Vorsitz?
Nächster ArtikelFlößer waren harte Kerle
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.