Beim KCK-Ordensfest präsentierte Moderator Bardo Frosch den KCK-Orden. Fotos: Klaus Lehne

MAINZ – Der KCK musste bei seinem Ordensfest auf seinen Präsidenten Dirk Loomans verzichten, der sich nach einer schweren OP auf dem Weg der Besserung befindet. Die Begrüßung der zahlreichen Gäste übernahm daher Vize-Präsident Werner Böttner.
In den Großen Rat wurden berufen: Joachim Bindewald und Christian Wild. Ins Komitee aufgenommen: Ralf Hörnig und Luigi Pennela. Nach den musikalischen Klängen durch Jürgen Baumgart und Peter König trat Ramon Chormann auf, der mit Anekdoten und Geschichten über seine Fastnachtslaufbahn das Publikum begeisterte.

Toll war auch der Auftritt der „Männer WG“ unter der Leitung von Oliver Blüthgen mit Liedern aus den 30er Jahren. Mit Spannung wurde die Präsentation des KCK-Kampagne-Ordens erwartet. Moderator Bardo Frosch erläuterte ihn in geschliffenen Versen: „Er sieht wie immer Klasse aus, das Motto sticht direkt heraus. Für Damen klein, groß für die Herrn, zur Fassenacht vom annern Stern. Goldig glänzend seine Zacken. Ein Hingucker, ein echter Star. Für uns dies echte Unikat.“
Schon mal zum Vormerken: Der Benefiz-KCK-Ball findet am 13. April im Hofgut auf der Laubenheimer Höhe statt. Der KCK-Slam für Nachwuchs-Förderung am 18. Mai in der Kasteler Reduit.

Teilen
Vorheriger ArtikelRhein-Nixe Julia Döring erfüllt Wunsch
Nächster Artikel„Anarchie und totaler Kontrollverlust“
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.