Geschlossenheit demonstrierte die Kasteler CDU beim Empfang im Lilienpalais. Foto: Oliver Gehrig

KASTEL – Eberhard Seidensticker (52), der Wiesbadener OB-Kandidat der Christdemokraten für die Wahl am 26. Mai, war einer der Ehrengäste beim Neujahrsempfang der Kasteler CDU, zu der die Vorsitzende Ute Pohl rund 50 Gäste im gut gefüllten Lilienpalais begrüßte. „Ich bin überwältigt von diesem großen Zuspruch“, sagte Pohl, die als weitere Ehrengäste Kultusminister Prof. Alexander Lorz, die Kasteler Ortsvorsteherin Christa Gabriel, den Kostheimer Ortsvorsteher Stephan Lauer sowie zahlreiche Stadtverordnete und Ortsbeiratsmitglieder willkommen hieß. Bodenhaftung, Volksnähe, Standhaftigkeit sowie ein christliches Wertegerüst zeichneten Seidensticker aus, lobte Pohl. Dieser spielte den Ball weiter. „Ich bin ein hart arbeitender, aufrichtiger, ehrlicher und gradliniger Mensch“, sagte der gelernte Dachdeckermeister „Das sind Attribute, die die Stadt gerade jetzt dringend braucht“, betonte der Schiersteiner und spielte damit auf die zahlreichen aktuellen Querelen im Wiesbadener Rathaus an. Dabei setze er auf die Unterstützung aller Parteifreunde und den „Habitus der Glaubwürdigkeit“, sagte Seidensticker in seiner ausgesprochen kurzen Rede.

Auf die jüngste konstituierende Sitzung im Landtag ging Kultusminister Lorz ein. Angesichts von sechs Fraktionen werde es für die schwarz-grüne Landesregierung bei einer Ein-Stimmen-Mehrheit nun rauer und mühsamer. „Disziplin und Entschlossenheit sind entscheidend“, betonte Lorz. Ralf Allmannsdörfer, CDU-Fraktionssprecher im Kasteler Ortsbeirat, präsentierte die Schwerpunkte der künftigen Arbeit im Ortsbeirat. Politische Ziele sind der Bau einer zusätzlichen Rheinbrücke, ein Gymnasium AKK, dringend notwendige Schulsanierungen, die Sanierung der drei Kasteler Unterführungen, ein Parkhaus Hochkreisel und die Komplettierung der Rheinufergestaltung.

Vorheriger Artikel25 Jahre Hecht-Apotheke
Nächster ArtikelLaubenheims Mitte endlich erneuern
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.