Der evangelische Posaunenchor. Foto: Werner Lehr

FINTHEN – Die evangelische Kirchengemeinde hatte zum ökumenischen Neujahrsempfang eingeladen. Viele Gläubige beider Kirchengemeinden waren der Einladung gefolgt. Der evangelische Posaunenchor eröffnete musikalisch den Empfang. Pfarrer Harald Wilhelm begrüßte die Gäste.
Von der katholischen Kirchengemeinde nahm neben vielen Mitgliedern des Pfarrgemeinderates und des kath. Kirchenchors auch Pfarrer Thorsten Geiß teil. Ökumene wird in Finthen gelebt.

Pfarrer Wilhelm ging auf die vielen gemeinsamen Aktionen beider Kirchengemeinden übers Jahr verteilt ein. Das harmonische und freundschaftliche Miteinander ist beispielhaft. Die gemeinsame Sternsinger-Aktion brachte 7000 Euro an Spenden.
Pfarrerin Petra Eschmann wurde kurz vorgestellt, sie wird in einem Gottesdienst am 27. Januar um 15 Uhr offiziell in der Gemeinde begrüßt.

Teilen
Vorheriger ArtikelLaute Musik endet mit Festnahme
Nächster Artikel„Ein akribischer Chronist und Sammler“
Werner Lehr
Ich bin seit 1992 von Zeit zu Zeit mit dem Verfassen von Berichten und Werbetexten beschäftigt. Nach dem erfolgreichen Abschluss in den Bereichen Rhetorik und moderner Kommunikationstechnik habe ich mich mit der aktuellen Berichterstattung aus den Bereichen Vereine, Wirtschaft, Kultur, Lokalpolitik und dem kirchlichen Bereich beschäftigt. Ab 2018 freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei der Lokalen Zeitung in Mainz.