Elfriede und Bernhard Breit feierten kürzlich Diamantene Hochzeit. Foto: red

GONSENHEIM – Die Eheleute Elfriede und Bernhard Breit feierten kürzlich ihre Diamantene Hochzeit. Zu den 60 Ehejahren gratulierte unter anderem Ortsvorsteherin Sabine Flegel. Beide haben die Maler-Becker-Schule besucht und sich im Jahr 1955 bei der Turnstunde der Turngesellschaft kennengelernt.
Am 7. Januar 1959 wurde geheiratet. Es waren schwere Zeiten, die Wohnungsnot sehr groß. Anfangs wohnten beide in einem kleinen Zimmer. In dieser Wohnung kam dann im Jahr 1961 Tochter Gerlinde zur Welt. Später bekamen sie eine eigene Wohnung, wo sie heute noch leben. Am Umzugstag 1965 kam Sohn Thomas zur Welt.

Elfriede Breit hat in der Frauenarbeitsschule Kindergärtnerin gelernt und in diesem Beruf bei St. Canisius gearbeitet. Später war sie 19 Jahre bei der evangelischen Kirche in Mombach in einem Spielkreis ehrenamtlich tätig. Bernhard Breit war Lehrling bei der Firma Römheld und lernte dort den Beruf des Stahlbauschlossers. Danach ging es beruflich weiter zu den Panzerwerken. Er war erst als Meister tätig und später bis zur Schließung der Werke als Gesamt-Betriebsratsvorsitzender. Bernhard Breit hatte einige Ehrenämter inne: 40 Jahre lang saß er im Ortsbeirat, 35 Jahre im Stadtrat, zehn Jahre lang amtierte er als Ortsvorsteher von Gonsenheim. Beide sind wir noch bei der AWO aktiv.

Das Diamanten Paar freut sich über drei Enkelkinder und zwei Urenkel. Fit halten sich beide im Mombacher Schwimmbad und durch Spaziergänge im Gonsbachtal oder Gonsenheimer Wald.

Teilen
Vorheriger ArtikelDen Kiefer gebrochen und Zähne ausgeschlagen
Nächster ArtikelKuno Dietrich als Vorbild
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.