Start Blaulicht 14-Jähriger Opfer eines Raubes

14-Jähriger Opfer eines Raubes

Am Freitagabend wurde gegen 20.40 Uhr ein 14-Jähriger aus Stadecken-Elsheim am Stresemannufer durch einen derzeit unbekannten jungen Mann ausgeraubt. Der 14-Jährige war mit seinem Cousin unterwegs. Sie wurden von zwei 20 bis 25 Jahre alte Männer angesprochen. Der kleinere der beiden verwickelte den Cousin in ein Gespräch, während der Größere an den 14-Jährigen herantrat. Er ließ sich zunächst das Mobiltelefon geben, um ein vermeintlich dringendes Telefonat zu führen. Als der 14-Jährige das Telefon zurückforderte, wurde er mehrfach mit der Faust gegen den Kopf geschlagen und der Einsatz eines Messers angedroht. Der Täter nahm noch die Armbanduhr des Jugendlichen an sich und lief dann in Richtung Theodor-Heuss-Brücke davon. Der kleinere Mann folgte ihm. Trotz intensiver Fahndungsmaßnahmen konnten die beiden jungen Männer nicht ausfindig gemacht werden. Der 14-Jährige blieb unverletzt.

Teilen
Vorheriger Artikel15-Jähriger will Mütze klauen
Nächster ArtikelSechstligist schlägt sich wacker
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.