Nackenheims Ortsbürgermeisterin Margit Grub. Foto: red

NACKENHEIM – Das Jahr 2018 ist vorbei. Alle Blicke richten sich jetzt auf 2019, auch in Nackenheim. Wir sprachen mit Ortsbürgermeisterin Margit Grub (CDU) über wichtige Projekte und deren Umsetzung.
Frau Ortsbürgermeisterin, was war 2018 besonders für Nackenheim?
MARGIT GRUB: Wir konnten einige wichtige Weichenstellungen für unsere Gemeinde erreichen. Dazu gehören die Vorbereitungen für eine Erweiterung des Gewerbegebietes Mittelwiese und eine bessere Zufahrt für das Gymnasium sowie das Baugebiet Sprunk III.
Was war das wichtigste Projekt, das realisiert werden konnte?
MARGIT GRUB: Endlich gab es einen deutlichen und kostengünstigen Fortschritt bei der Sanierung der Bahnunterführung Bellenäcker.

Was konnte, entgegen der Erwartung, nicht realisiert werden?
MARGIT GRUB: Da ist die Absicherung des Hanges am Rothenberg, entlang des dort bereits gesperrten Weges, zu nennen.
Was wird 2019 definitiv realisiert?

MARGIT GRUB: Der Ausbau der Ortsstraßen Flutgasse und Schulgasse wird kommen.
Was sollte Ihrer Meinung nach 2019 unbedingt angegangen werden?
MARGIT GRUB: Die sinnvolle und verträgliche Nutzung der stillgelegten Kapselfabrik.
Was steht 2019 in Nackenheim noch an?

MARGIT GRUB: Das DRK Nackenheim feiert 90-jähriges Bestehen. Ich freue mich auf den Besuch unserer Freunde aus Pommard als Anlass von 55 Jahren Partnerschaft. Nicht zuvergessen die neue Dauerausstellung „Die Zuckmayers – eine Familie aus Rheinhessen“ in unserem Ortsmuseum.

Teilen
Vorheriger ArtikelSieben Autos durch Feuer beschädigt
Nächster Artikel„Müssen mehr für bezahlbare Wohnungen tun“
Ralph Keim
Seit ihrer ersten Ausgabe bin ich in verschiedenen Bereichen engagiert bei der Lokalen Zeitung. Heute verantworte ich die Ausgaben „Mainz-Mitte“ außerdem „Hessen“ und „Rhein“. „Die lokale Berichterstattung ist für mich immer wieder etwas Besonderes, da man hier ganz nah an den Menschen ist“, möchte ich, Jahrgang 1964, meine Arbeit beschreiben. „Außerdem ist Mainz eine tolle Stadt mit einem tollen Umfeld.“