Start Ingelheim Mozarts Krönungsmesse und Bachs Weihnachtsoratorium

Mozarts Krönungsmesse und Bachs Weihnachtsoratorium

INGELHEIM – Seit 1996 bereichert der Georg-Philipp-Telemann-Chor Ingelheim die Chorlandschaft. Ab 11. Januar gibt es wieder die Möglichkeit, in dieses Chor- und Gesangsprogramm einzusteigen. Für das Jahr 2019 stehen zwei der bekanntesten klassischen Chorwerke auf dem Probenplan: Mozarts Krönungsmesse und Bachs Weihnachtsoratorium.
Mit rund 70 Sängerinnen und Sängern zählt der Chor unter der Leitung von Carsten Lenz zu den größeren und leistungsfähigen Chören der Region. Er bietet nette Gemeinschaft und humorvolle Proben, ein vielseitiges Chorprogramm aus allen Stilepochen, professionelle Stimmbildung durch Profi-Sängerin Manuela Strack sowie eine kostenfreie Teilnahme.

Chorerfahrung und Notenkenntnisse sind hilfreich, aber keine Voraussetzung. Persönliches Vorsingen ist auch nicht nötig. Durch die beiden Kirchenmusiker Carsten und Iris Lenz können in den Proben die einzelnen Chorstimmen oft in zwei Gruppen erarbeitet werden, so dass man mehr Zeit für die einzelnen Stimmen hat und trotzdem keine langen Wartezeiten anfallen. In den nächsten Monaten wir es auch für Neueinsteiger ins Chorsingen die Möglichkeit geben, in kurzen Workshops Grundlagen kennen zu lernen. Weiterhin steht Stimmbildnerin Manuela Strack für weitere Betreuung zur Verfügung.
Die Proben finden donnerstags von 19.45 Uhr bis 21.30 Uhr im Gemeindehaus der Saalkirche, Binger Str. 13, statt. Weitere Informationen gibt es unter 0611/8018 40 sowie unter telemannchor-ingelheim.de. An den Chor angeschlossen ist auch ein umfangreiches Gesangsprogramm für Kinder und Jugendliche: singakademie-ingelheim.de.

Teilen
Vorheriger ArtikelEine musikalische Herrenrunde
Nächster ArtikelRadfahrer stehen an erster Stelle
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.