Vor 20 Jahren gründeten sich die Reservos. Foto: Werner Lehr

FINTHEN – Sie sind ein Dutzend gestandener Männer. Wo sie auftreten, ist Stimmung vorprogrammiert. Die Rede ist von den Reservos, gegründet vor 20 Jahren.
Bei Firmenfeiern, bei Jahrgangsveranstaltungen und vor allem im sozialen Bereich sind sie sehr aktiv. Gerade im Jahr 2018 hatten sie mehrere Auftritte im Altenheim „Pro Vita“, außerdem in Drais, in Gonsenheim und bei vielen weiteren Anlässen. Beim Heimat- und Geschichtsverein Finthen bereichern sie seit Jahren so manche Veranstaltung.

Sie selbst nennen sich den einzigen Männer-Kneipenchor in Rheinhessen. Nur diese Zeiten sind vorbei, denn die Engagements, die sie heute wahrnehmen, liegen auf einer höheren Ebene: Sie präsentieren eigene Kompositionen, Volkslieder und Schlager bis in den Bereich Musical und Folklore. Ihr ausgereiftes Repertoire begeistert alle Generationen.
Gitarrist Werner Schmitt hat die Aufbauarbeit mit der die Gruppe geleistet. Die Sänger kommen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Mit dem Akkordeon Spieler Tiziano Floris kam frisches italienisches Temperament in die Gruppe. Er bringt viele eigene Kompositionen ein.
Heute verfügt die Herrenrunde über ein vielseitiges, breit gefächertes Programm.

Vorheriger ArtikelVersöhnlicher Jahresabschluss
Nächster ArtikelMozarts Krönungsmesse und Bachs Weihnachtsoratorium
Werner Lehr
Ich bin seit 1992 von Zeit zu Zeit mit dem Verfassen von Berichten und Werbetexten beschäftigt. Nach dem erfolgreichen Abschluss in den Bereichen Rhetorik und moderner Kommunikationstechnik habe ich mich mit der aktuellen Berichterstattung aus den Bereichen Vereine, Wirtschaft, Kultur, Lokalpolitik und dem kirchlichen Bereich beschäftigt. Ab 2018 freue ich mich auf eine neue Herausforderung bei der Lokalen Zeitung in Mainz.