Der MSC Finthen feierte den Abschluss des Jahres 2018. Foto: MSC

FINTHEN – Der Motor Sport Club Finthen feierte den Abschluss des Motorsportjahres 2018. Geehrt wurden dabei von Pressesprecherin Uschi Sengutta mit Mitglied Arno Felz die Ausfallfahrer dieses Jahres mit je einem Ananaspokal.
Diese hatten leider bei den anstehenden Prüfungen ihr Ziel nicht erreicht und waren mit teilweisen spektakulären Unfällen ausgeschieden. Ebenso geehrt wurde die Firma Toyota Schmidt mit einem Carepaketkorb, die die neu aufgestellte Jugendriege des Clubs mit dem dazugehörigen Auto maßgeblich unterstützt hatten.

Ehrungen für ihren unermüdlichen Einsatz bekamen auch Sportleiter Uwe Veit und Mitglied Winfried Pfeifer. Die Beiden hatten sich mit der Planung, Festlegung und Umsetzung der Strecke, die durch neue Auflagen zustande kam, ein hohes Lob verdient.
Der schon traditionelle Flugplatzslalom des MSC, der seit Jahrzehnten Jung und Alt begeistert und ein fester Bestandteil in der Vereinsgeschichte und der Finther Agenda ist, ist in abgewandelter Form und mit Unterstützung des Oberbürgermeisters der Stadt Mainz, Michael Ebling, der in den letzten Jahren die Schirmherrschaft für dieses Ereignis übernahm, sehr attraktiv und zieht Slalomfahrer/-innen aus ganz Deutschland an. Veit und Pfeifer bekamen vom 1. Vorsitzenden Wolfgang Walter einen schön gestalteten Fresskorb. Die Gesamtjahressieger der Clubsportwertung wurden zum Schluss geehrt.

Vorheriger ArtikelInternationale Weihnachten
Nächster ArtikelSchwungvoll von 2018 verabschiedet
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.