Patricia Küll. Foto: red

MAINZ – Jedes Jahr das Gleiche. Irgendwie haben sich alle auf Weihnachten gefreut, aber dennoch gibt es jedes Jahr Streitereien. Das muss doch auch anders gehen. „Tut es auch“, sagt Patricia Küll, Expertin für Selbstführung und Autorin des Buches „NOW! Am liebsten geht es mir gut – leichter leben auch an grauen Tagen“.
„Wenn Sie wirklich etwas verändern wollen, dann müssen Sie den Anfang machen und nicht darauf warten, dass es jemand anderes tut. Da können Sie nämlich meistens lange warten.“ Patricia Küll hat eine einfache, aber entscheidende Formel für ein schönes Familienfest: „Stress und Erwartungen runter, dafür Bewegung an der frischen Luft rauf. Fangen Sie wirklich rechtzeitig an mit den Vorbereitungen. Ich kaufe schon im Oktober die ersten Geschenke.

Machen Sie sich mit der Essensplanung nicht verrückt, weil Sie an allen Festtagen mit vielen kulinarischen Leckereien aufwarten wollen. Es nutzt niemanden etwas, wenn die 3 Gänge köstlich sind, Sie aber völlig fertig mit den Nerven am Tisch sitzen. Je ent-stresster Sie sind, desto mehr können Sie die typischen familiären Klippen umschiffen: eine spitze Bemerkung von der Schwiegermutter (oder Schwiegertochter), eine Lieblosigkeit des Enkel oder der klassische Schlagabtausch zwischen den (erwachsenen) Geschwistern an sich abprallen lassen. Nur wenn es Ihnen gut geht, können Sie für gute Laune sorgen und das eine oder andere verletzende Wort überhören.
Und wenn Sie es dann noch schaffen, nicht zu erwarten, dass der Partner schon irgendwie gefühlt hat, was Sie sich wirklich wünschen und nicht zu erwarten, dass die Kinder ausnahmsweise mal länger als ein paar Stunden bleiben, dann haben Sie schon viel für ein entspanntes, friedvolles Fest getan. Und wenn die Stimmung trotzdem mal siedet, dann nichts wie raus. Alle zusammen oder in Grüppchen. Auch das kühlt eine aufgeheizte Stimmung schnell wieder ab.

Diese Tipps helfen übrigens auch während des Jahres. Sorgen Sie bei sich selbst für weniger Stress und Hektik und richten Sie den Fokus öfter mal auf sich selbst. Stellen Sie fest, was Ihnen gut tut und erfüllen Sie sich Ihre Bedürfnisse. Das hat nichts mit Egoismus zu tun. Das hat etwas mit Selbstführung zu tun. Denn nur wer sich selbst gut führen kann und gut zu sich selbst sein kann, hat ausreichend Kraft und Nerven für andere.“

„NOW! Am liebsten geht es mir gut – leichter leben auch an grauen Tagen“ – Ja, es gibt sie nun einmal: diese Tage, an denen alles grau und freudlos erscheint. Doch es liegt an Ihnen, die Rote Karte zu ziehen, aktiv zu werden und solche Zeiten aus Ihrem Leben zu verweisen. NOW! lädt Sie ein, sich für die Sonnenseiten Ihres Lebens, für Freude und Leichtigkeit zu öffnen, und bietet Ihnen dafür eine ganze Menge Impulse. Senken Sie ihren Stresslevel. Lernen Sie sich selbst besser kennen. Gestalten Sie Ihre Zukunft, wie Sie es möchten.

„NOW! Am liebsten geht es mir gut“ ist im Scorpio-Verlag erschienen und kostet 17,99 Euro. Erhältlich bei Amazon.

Vorheriger ArtikelWichtige Antworten gegeben
Nächster ArtikelZur Belohnung gab es Süßes
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.