217 Laeufer nahmen am Nikolauslauf teil. Foto: ALV

GONSENHEIM – Beim Nikolauslauf des Ausdauerleistungsverein Mainz starteten 217 Läufer über die ausgeschilderten Strecken im Gonsenheimer Lennebergwald. Weiterhin nahmen am parallel ausgerichteten Kids-Lauf elf Kinder zwischen elf und sieben Jahren teil.

Den Hauptlauf über 12 Kilometer konnte in 40:20 Minuten Lukas Engelbert vom TCEC Mainz gewinnen und verwies damit Janek Taplan und Karsten Fischer auf die Plätze. Schnellste Frau über diese Distanz war Carole Agossou, die die Strecke in 56:37 Minuten absolvierte. Hinter ihr liefen Dorothee Bartels und Stefanie Raschke ein.

Die sechs Kilometer-Runde konnte der erst dreizehnjährige Luca-Pascal Pfeiffer in 23:23 Minuten in einem knappen Finish mit mit nur drei Sekunden Vorsprung vor Elmar Ausserer für sich entscheiden. Als dritte lief nur zwei Sekunden später Danielle Vester ein, die damit auch die Frauenwertung gewinnen konnte, während Richard Rae dritter der Herrenwertung wurde. Auf den Damenplätzen liefen Stammteilnehmerin Silvia Wenzel vom ALV Mainz und Ursula Philippi ein.

Den Kids-Lauf über drei Kilometer gewannen Marc Leon Pfeiffer (Jahrgang 2007) und Marlene Friccius (Jahrgang 2009). Marc Leon absolvierte die drei Kilometer in einer Zeit von 11:55 Minuten, so dass Begleitläufer Volker Wenzel vom ALV Mainz ganz schön Gas geben musste um mit dem Nachwuchs mitzuhalten.

Das Kuchenbuffet war nach dem Lauf ein Magnet. Nicht nur, weil die Kuchenauswahl außerordentlich war, sondern auch, weil der ALV Mainz den Kuchen und die Heißgetränke nicht verkauft, sondern gegen eine Spende ausgibt. So wurde der Nikolauslauf 2018 genutzt, um die Spende der im Vorjahr gesammelten Einnahmen an Silvia Wenzel von der Mainzer Universitätsmedizin für die Unterstützung der Kinderkrebsklinik zu übergeben. Die Übergabe erfolgte durch den Schatzmeister des ALV Mainz, Horst Zorn.

Teilen
Vorheriger ArtikelSchnell die Herzen der Passanten erreicht
Nächster Artikel„Stelle mich gerne wieder zur Wahl“
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.