Die „Blue Notes“ starteten das Konzert mit „Macht hoch die Tür“. Foto: Oliver Gehrig

BRETZENHEIM – Stimmungsvoll ging es am ersten Advent beim hörenswerten Jahreskonzert der Concordia Bretzenheim in der mit rund 200 Zuhörern voll besetzten Pfarrkirche St. Georg zu. Aufführende waren der vor zwei Jahren neu gegründete Concordia-Chor „Blue Notes“ und der Bläserkreis von St. Georg unter der Gesamtleitung von Katharina Kunze. Auffallend waren die Freude und das große Engagement, mit denen alle Aufführenden gemeinsam musizierten und dabei sowohl traditionelle als auch moderne Lieder zu Gehör brachten.
„Wir freuen uns, dass Sie so zahlreich erschienen sind“, sagte die neue Concordia-Vorsitzende Heike Zylla beim Blick auf die voll besetzten Kirchenbänke. Als Ehrengäste begrüßte sie Ortsvorsteherin Claudia Siebner und den Vereinsringsvorsitzenden Manfred Lippold sowie Kreischorleiterin Cornelia U. Albes. Das Konzert startete mit „Macht hoch die Tür“ von Friedrich Silcher, zunächst mit einem Vorspiel des Bläserkreises oben auf der Empore, dann von allen gemeinsam vorgetragen. „Beim Advent geht es darum, die Vorbereitungen auf Weihnachten schön auszukosten“, betonte Heike Zylla. „Man sollte den Advent weiter mit Kinderaugen sehen.“ Die Blue Notes sangen „This Light of mine“, „Es ist ein Ros entsprungen“ und „Mary’s Boy Child“, bevor der Bläserkreis mit „Wir sagen euch an“, „Es kommt ein Schiff geladen“ und „Nun singet und seid froh“ übernahm. Ein Highlight war das mit dem Publikum gemeinsam gesungene „Stille Nacht, heilige Nacht“. Nach den Ehrungen folgte als krönender Abschluss das stimmungsvolle Schlusslied „O du Fröhliche“.

Die „Blue Notes“ der Concordia wurden vor zwei Jahren gegründet, da der bisherige gemischte Chor aus Altersgründen eine Auszeit nahm. Die Proben sind mittwochs von 19.30 bis 21 Uhr im ersten Stock des Dantehauses. Derzeit besteht der Chor aus 20 Sängerinnen und Sängern im Alter von 18 bis 86 Jahren. Interessierte sind gerne zur Schnupperprobe willkommen.

Vorheriger ArtikelSymbol der besinnlichen Zeit
Nächster ArtikelKalorienmeile war besonders gefragt
Oliver Gehrig
Ich bin gebürtiger Mainzer, Jahrgang 1967 und seit mehr als 20 Jahren hauptberuflich journalistisch in den Bereichen Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport tätig. Für die Lokale Zeitung berichte ich seit 2014 aus Bretzenheim, Hechtsheim, Lerchenberg, HaMü, AKK und der Oberstadt sowie aus Finthen und Gonsenheim. In meiner Freizeit fahre ich gerne Fahrrad. Weitere Hobbies sind Tennis, Fußball und Aquaristik.