Start Blaulicht Filmreife Flucht vor Verkehrskontrolle

Filmreife Flucht vor Verkehrskontrolle

Was für eine Aktion! Ein Verkehrsteilnehmer informierte die Polizei, dass ihm eine Autofahrerin auf der Rheinstraße betrunken vorkomme. Ein Streifwagen konnte den gemeldeten Pkw ermitteln und anhalten. Die Fahrerin, mit einer Beifahrerin im Fahrzeug, wurde angewiesen, dem Streifenwagen zu folgen. Sie ließ erkennen, dass sie diese Anweisung auch verstanden hat. Doch anstatt dem Streifenwagen nachzufahren, bog sie unvermittelt ab, um zu flüchten. Die Polizeibeamten folgten sofort dem flüchtenden Fahrzeug und fanden das Auto kurz darauf – allerdings ohne die beiden Frauen. Die Polizeibeamten konnten jedoch die Verfolgung aufnehmen, die unter anderem durch ein Hotel und die dortige Küche führte. Die Mitarbeiter des Hotels zeigten dabei den Polizisten immer wieder die Fluchtrichtung der beiden Frauen. Zwischenzeitlich waren weitere Polizeibeamte in die Fahndung eingebunden. Schließlich konnte eine 19-jährige Frau mit der passenden Beschreibung festgestellt werden. Gleichzeitig konnte die Videoaufzeichnung eines nahgelegenen Lokals eingesehen werden, auf der die beiden flüchtenden Frauen zu erkennen und deshalb gut zu beschreiben waren. Im Rahmen einer Personenkontrolle wurde schließlich die Übereinstimmung mit einer der Frauen im Video festgestellt. Der Grund für die Flucht war wohl ein Unfall mit dem Fluchtfahrzeug, das sichergestellt wurde. Die 19-jährige war die Beifahrerin und wurde zur Dienststelle gebracht. Bald darauf wurde eine 32-Jährige als Fahrerin des Fluchtfahrzeuges ermittelt. Kurioser Weise wurde der Führerschein der Fahrerin bei der 19-jährigen Beifahrerin im Intimbereich vorgefunden.

Vorheriger ArtikelHeftiger Verkehrsunfall mit Verletztem
Nächster ArtikelAchtung Bands: Jetzt bewerben
Redaktion
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.