Start Gesellschaft Mainz weltweit auf Platz 4

Mainz weltweit auf Platz 4

MAINZ – Im nationalen Vergleich erzielt die JGU einen hervorragenden vierten Platz der neun deutschen Hochschulen, die es unter die Top 100 geschafft haben.
Im Hochschulranking „Reuters Top 100 – World’s Most Innovative Universities 2018“ gehört die Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) zu den 100 innovativsten Hochschulen der Welt. Die JGU erzielt einen sehr guten 72. Platz und platziert sich damit unter den 100 innovativsten Hochschulen der Welt.

Im Vergleich zum Vorjahr verbessert sich die JGU damit um 19 Ränge. Im nationalen Vergleich erzielt die JGU einen hervorragenden vierten Platz der neun deutschen Hochschulen, die es unter die Top 100 geschafft haben.
Das „Reuters Top 100 – World’s Most Innovative Universities“ ist ein Hochschulranking des Medienkonzerns Thomson Reuters, das sich zum Ziel gesetzt hat, aus einem Pool von 600 Forschungseinrichtungen die 100 weltweit innovativsten Hochschulen zu identifizieren. Grundlage hierfür sind insbesondere Patentanmeldungen der Hochschulen sowie deren Erfolgsquote.

Teilen
Vorheriger ArtikelSophia Backfisch und Mathilda Bach überzeugten
Nächster ArtikelDas Leben als Serviervorschlag
Diese Beiträge sind in unseren Redaktionen entstanden. Dazu sichten wir Pressemeldungen, eingesandtes Material und Beiträge von Vereinen, Organisationen und Verwaltung. Dies alles wird dann von unseren Redaktionsleitern verifiziert, bearbeitet und ansprechend aufbereitet. Oftmals ergeben sich daraus Themen, die wir dann später aufgreifen.