Jürgen Friedmann, Jürgen Veth, Mustafa Sahin, Alexander Beuerle, Reinhard Grindel, Petra Hutera, Peter Frymuth, Werner Vollrath, Friedrich Curtius. Foto: red

Laubenheim/München – Im Rahmen des UEFA Nations League Spiels Deutschland gegen Frankreich fand am 6. September die offizielle Ehrungsveranstaltung für alle diesjährigen Club 100 Mitglieder in Schubecks Teatro in München statt. Mit dabei waren auch vier Ehrenamtler aus dem Bereich des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Und davon war einer der Laubenheimer Werner Vollrath, Jugendleiter des FSV Alemannia.
Jürgen Friedmann (Kreis Südpfalz), Mustafa Sahin (Kreis Kaiserslautern-Donnersberg), Petra Hutera (Kreis Rhein-Pfalz) und Werner Vollrath (Kreis Mainz-Bingen) wurden persönlich von DFB-Präsident Reinhard Grindel für ihre außerordentlichen Tätigkeiten und ihr herausragendes Engagement ausgezeichnet. Neben dem DFB-Präsidenten nahmen unter anderem auch DFB-Vizepräsident Peter Frymuth, DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius und UEFA Euro 2024 Botschafterin Célia Šašić sowie zahlreiche weitere prominente Vertreter aus der Welt des Fußballs teil.

Seit der Gründung der Aktion Ehrenamt im Jahr 1997 verleiht der DFB in Zusammenarbeit mit seinen Landesverbänden jährlich den DFB-Ehrenamtspreis. Aus allen Kreissieger/innen werden anhand eines bestimmten Kriterienkatalogs zudem nochmals die einhundert herausragend engagierten Ehrenamtlichen für ein Jahr in den „Club 100“ des DFB aufgenommen.

Seit über 20 Jahren ist Jugendleiter Werner Vollrath für den Verein unverzichtbar mit seiner Art und Weise der Amtsausübung, der Sprachwahl und Umgangsformen. Das hat die Jury überzeugt. Seine Schützlinge wissen: Er hat immer ein offenes Ohr, ist stets erreichbar und löst vereinsinterne Probleme. Er initiierte das große Jugendhallenturnier mit fast 70 Mannschaften, G-Junioren-Turniere, ein Fußballcamp und eine gemeinsame Jugendweihnachtsfeier mit allen Mannschaften und Eltern. Sein besonderes Ziel ist es, den Verein und die Vereinsmitglieder in den Vordergrund zu stellen.

Das Spiegelzelt von Schuhbecks Teatro bildete eine außergewöhnliche Kulisse für einen außergewöhnlichen Nachmittag. Das abwechslungsreiche Programm umfasste interessante Gesprächsrunden rund um das Thema Fußball im Allgemeinen und das Ehrenamt im Speziellen. Abgerundet wurde der Tag durch ein exklusives Ehrungsessen aus der Küche von Alfons Schuhbeck, dem gemeinsamen Länderspielbesuch Deutschland gegen Frankreich sowie einem abschließenden Mitternachtssnack.

Vorheriger ArtikelHansdampf in allen Laubenheimer Gassen
Nächster ArtikelAbschied von Geschäftsführerin Dagmar Kossack
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig und seit 2014 Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.