Der Imker erklärte an einer Schautafel und an einem echten Bienenvolk viel über die Bienen und deren Arbeit. Foto: red

Gau-Bischofsheim – Bereits zum 6. Mal führte die Katholische öffentliche Bücherei St. Petrus in Gau-Bischofsheim, als eine von 195 öffentlichen Büchereien, die landesweite Leseförderaktion Lesesommer durch.
In diesem Jahr haben 50 Kinder im Alter zwischen 6 und 14 Jahren erfolgreich daran teilgenommen. Gemeinsam haben sie 524 Bücher und 57.199 Seiten in neun Wochen gelesen und bewertet. Bei der Preisverleihung in der Grundschule erhielten alle erfolgreichen Grundschulteilnehmer ihre Urkunden und einen Preis.
Ramona Möller und Antje Thane von der Bücherei hatten sich in Kooperation mit dem Angelsportverein Bodenheim eine Rallye zum Angelweiher mit vier Stationen rund um den Weiher ausgedacht. Am 25.08.18 trafen sich die Kinder vor der Bücherei. Dort wurden vier Gruppen gebildet und erst einmal einige Rätsel zum Thema Fische und Angeln gelöst. Dann ging es los auf eine aufregende Entdeckungsreise quer durch die Weinberge und Obstplantagen des rheinhessischen Hügellandes.

Am Ziel angekommen, wurden die Gruppen von den Büchereimitarbeiterinnen Rukaya Aljasem und Christine Engels, dem Jugendwart des Angelvereins Fabian Parensen und Herrn Hedderich, einem Imker, sowie Frau Samland als Vertreterin der katholischen Kirche empfangen. Alle hatten eine Station für die Kinder vorbereitet, die diese in unterschiedlicher Reihenfolge besuchten.

Der Imker erklärte an einer Schautafel und an einem echten Bienenvolk viel über die Bienen und deren Arbeit. Zum Abschluss gab es für jeden eine Kostprobe des köstlichen Honigs.

An der Angelstation erfuhren die Kinder von Herrn Parensen viel über den Weiher und seine Bewohner. Das Highlight war hier sicherlich das Auswerfen der Angel.
Mit einem Büchertisch zum Thema Wasser, Fische, Bienen etc. und der Lesestation von Frau Samland, die aus dem „Kleinen Wassermann“ von Otfried Preussler vorlas, wurde die Verbindung zum Lesen hergestellt.

Anhand eines Süßwasseraquariums erfuhren die Kinder allerlei Informationen über die Teichbewohner. Es waren aber auch Schädel und Felle von Landbewohnern um den Teich herum zu sehen. Ein ausgestopfter Kormoran war ebenfalls zu bewundern.
Bei Einbruch der Dunkelheit verabschiedeten sich die Kinder mit einem großen Applaus als Dank an alle Beteiligten, um sich mit Taschenlampen bewaffnet auf den Rückweg zu machen. An der Bücherei angekommen, konnten die Eltern müde und glückliche Kinder in Empfang nehmen. Alle Kinder freuen sich schon jetzt auf den Lesesommer 2019 mit einem tollen Abschlussevent.

Teilen