Planen Großes im naechsten Jahr, wenn der SV Gonsenheim 100 wird: v.l. Sabine Flegel, Joachim Mayer, Hans Walter Sans. Foto: Helene Braun

Gonsenheim – Nur noch 100 Tage bis zum 100. Vereinsjubiläum. So lautete das Motto bei der Pressekonferenz mit dem Vorstand des SV Gonsenheim. „Heute wollen wir den Countdown einleiten“, verkündete Vorsitzender Joachim Mayer. „Es wird ein ereignisreiches Jahr 2019 mit vielen Jubiläums-Veranstaltungen“, so Hans Walter Sans, zweiter Vorsitzender. Die Gründung des Vereins fand am 14. September 1919 durch Verschmelzung des F.K.Viktoria und F.C.Germania statt.

Im selbst gebauten Vereinsheim sitzt zum Gespräch auch Ortsvorsteherin Sabine Flegel. Ihrer Unterstützung kann sich der SV sicher sein, das bezeugte Flegel mit ihrer Anwesenheit. „Der SV leistet eine hervorragende Jugendarbeit und ist in unserem Stadtteil von elementarer Bedeutung.“ Auf der anderen Seite seien bereits etliche große Talente aus Gonsenheim in die Bundesliga transferiert worden. „Ihr bringt echte Profis raus“, lobte Flegel. Zum großen Erfolg des Vereines in den letzten Jahren trägt nicht zuletzt ein durchdachtes Ausbildungskonzept für Jungspieler bei, das durch Sichtungs- und Förderungstrainings sowie frühe Integration in den Aktiven-Bereich viele eigene Talente hervorbringt.

Bereits am Fastnachtssamstag, beim Rekrutenumzug, gibt es eine wichtige Änderung gegenüber den anderen Jahren. Vorneweg marschiert der SV mit allen Mannschaften als erster Teilnehmer im Zug. Natürlich habe man das ganze Jahr Jubiläum, aber die zentralen die Festtage sind vom 16. Bis 23. Juni geplant. Alle Indoor-Veranstaltungen sind in der Jahnturnhalle. Die Festschrift ist so gut wie fertig. Im März oder April geht es weiter mit einer Ausstellung „100 Jahre SV Gonsenheim“ in der Volksbank Alzey-Worms, Niederlassung VR-Bank Mainz.

Am Sonntag, 16. Juni, findet um 11 Uhr die akademische Feier statt. Für Juni/Juli ist ein Bundesligaspiel mit Mainz 05 geplant. Es wird das erste Spiel in der neuen Saison als Vorabspiel mit den neuen 05-Spielern in Bretzenheim. Am Dienstag, 18. Juni, folgt um 19.30 Uhr ein Spiel der Gonsenheimer Ü40 gegen die Lotto Elf, das sind ehemalige Bundesligaspieler wie Hans-Peter Briegel etwa. „Wir wollen Geld für Lotto erspielen, das Ergebnis ist zweitrangig“, so Mayer. Am Samstag, 22. Juni steht ein bunter Gonsenheimer Abend auf dem Programm mit Gonsenheimer Künstlern. „Davon haben wir hier genug“, weiß Hans Walter Sans, der Stadionsprecher.

Außer der ersten Mannschaft verfügt der Verein über 15 Mannschaften und eine AH-Mannschaft, insgesamt über 350 spielende Personen bei 570 Mitgliedern. 2017/2018 konnte ein Abstieg nicht verhindert werden und die Mannschaft landete in der Fußball-Verbandsliga Südwest. Die Junioren der Gonsenheimer sind seit Jahren neben dem Nachwuchs von Mainz 05 die einzigen Mainzer Mannschaften in den Südwest-Regionalligen.

Teilen
Vorheriger ArtikelSporthallen sprießen aus dem Boden
Nächster ArtikelArchitektonisch ansprechende Häuser und Wohnungen
Helene Braun
Seit 2003 bin ich für die Lokale Zeitung journalistisch tätig. Von 2014 bis Ende 2018 war ich Redaktionsleiterin für die Mainzer Stadtteile und die Verbandsgemeinde Bodenheim. Meine heutigen Schwerpunkte liegen auf allem, was im und vor Ort geschieht und für die Leser interessant ist. Dies sind Berichte, Reportagen und Fotos aus Lokalpolitik, Wirtschaft, Gesellschaft, Kultur, Vereinen, zu besonderen Events und kuriosen Begebenheiten.